vergrößernverkleinern
Faker war auch im Halbfinale einer der Stars © Riot Games

Rio de Janeiro - SK Telecom T1 ist der erste Finalist beim diesjährigen Mid-Season Invitational in Brasilien. Der Titelverteidiger schlug die Flash Wolves mit 3:0.

Im ersten Halbfinale des Mid-Season Invitationals blieb die große Überraschung aus. SK Telecom T1 bot den Flash Wolves beim 3:0 keine Chance an und ließ das Match zu einer Machtdemonstration werden.

Die Taiwanesen hielten zumindest im ersten Spiel für eine längere Zeit mit und hatten rund 25 Minuten lang sogar einen Goldvorteil, der mit einer einzigen Aktion aber verschwand. SKT gewann einen Team-Fight, holte sich anschließend Baron Nashor und den Sieg.

Faker düpiert Maple

Im weiteren Verlauf wurde die Angelegenheit aber immer deutlicher. Superstar Faker war im zweiten Game der Fokuspunkt, denn der Mid-Laner bereitete Maple große Probleme. So musste der Taiwanese in den ersten drei Leveln bereits zweimal in die eigene Basis zurück und hatte nach zehn Minuten mit einem Farmrückstand von 45 Minions zu kämpfen.

In diesem wie auch im dritten und damit letzten Spiel wuchs der Vorteil der Südkoreaner schon früh auf mehrere Tausend Gold an. Im Mid-Game gelang es SK Telecom T1, Baron Nashor zu holen und das Spiel jeweils mit einem finalen Push zu beenden.

SK Telecom T1 wartet am Sonntagabend auf den zweiten Finalisten, der am Samstag ab 20:00 Uhr ermittelt wird. G2 Esports trifft auf Team WE. Die Begegnung wird bei Summoner's Inn live auf Deutsch übertragen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel