vergrößernverkleinern
Longzhu Gaming ist der neue Champion in Südkorea © Twitter @KeSPAen

Seoul - Longzhu Gaming hat den Summer Split in der LCK gewonnen. Das Team um die weltbekannte Bot-Lane PraY und GorillA schlug Titelverteidiger SK Telecom T1 mit 3:1.

Longzhu Gaming ist die neue Nummer eins in Südkorea. Das Überraschungs-Team des Summer Splits hat SK Telecom T1 im großen Finale der LCK verdient geschlagen. MVP des Endspiels wurde Top-Laner Khan.

Khan dominiert die Konkurrenz

Der aus der chinesischen LSPL verpflichtete Khan beeindruckte im Summer Split regelmäßig mit Carry-Performances. Dies setzte er auch im großen Finale gegen den Titelverteidiger fort.

Mit Jax dominierte er im ersten Game Gegenspieler Untara und führte Longzhu damit zu einem schnellen 1:0. Auch mit Blank für Peanut im Jungle lief es bei SKT nicht besser.

Im zweiten Spiel legte Longzhu im Mid-Game den Hebel um und sicherte sich in der 30. Minute Baron Nashor, da Khan auf der Bot-Lane die Aufmerksamkeit des Gegners auf sich zog. Dies reichte aus, um auch das zweite Game zu gewinnen.

Huni bringt etwas Hoffnung zurück

Wie schon im Halbfinale lag SK Telecom T1 mit 0:2 zurück. Coach kkOma brachte Huni für Untara ins Spiel, der in einem Carry-Duell Khan zähmen sollte. Dies gelang ihm in Kombination mit Blank und Faker auch. Das Trio fokussierte in erster Linie Rookie-Jungler Cuzz, der klar überfordert schien.

SKT dominierte das dritte Game nach Belieben und konnte somit auf 1:2 verkürzen. Der Traum von einem zweiten "Reverse Sweep" für den Titelverteidiger in diesen Playoffs verpuffte allerdings rasch wieder.

Longzhu Gaming zeigte sich von Game 3 überhaupt nicht getroffen und drehte dieses Mal den Spieß um. Top-Laner Huni wurde früh mehrfach erfolgreich gegankt und Khan brillierte einmal mehr mit seinem Jayce. Der Erste der regulären Saison spielte den eigenen Vorteil sehenswert aus und beendete das Spiel schnell zum 3:1.

Mit dem LCK-Titel im Summer Split qualifiziert sich Longzhu Gaming als erster südkoreanischer Seed für die Season 7 World Championship. Faker und Co. reisen als zweiter Seed zum wichtigsten Turnier des Jahres. Kommende Woche ermitteln MVP, die Afreeca Freecs, Samsung Galaxy und KT Rolster den dritten und damit letzten koreanischen Teilnehmer der WM.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel