vergrößernverkleinern
Werden diese Teams alle in der Overwatch League spielen? © Blizzard

In der Overwatch-League haben Seoul und San Franciso ihre Kader offiziell bestätigt. Die anderen Lineups könnten aus bestehenden Organisationen kommen.

Von Matthias Holländer

Mega-Favorit Team Seoul

Während der Franchise-Name und das Logo von Team Seoul noch nicht bekannt sind, wurde das Lineup für die Overwatch League bereits verpflichtet.

Kevin Chou, Chairman und CEO von KSV eSports und Inhaber des Team Seoul-Franchise, hat für die erste Saison der Overwatch League das komplette Lineup von APEX-Champion Lunatic-Hai unter Vertrag genommen.

Basierend auf den Ergebnissen der Vergangenheit, ist Team Seoul mit den doppelten APEX-Champions der offensichtliche Favorit der ersten Overwatch League-Saison.

Lineup Team Seoul:

- Kim "EscA" In-jae, DPS

- Moon "Gido" Gi-Do, DPS

- Kim "zunba" Joon Hyuk, Flex

- Gong "Miro" Jin-hyuk, Tank

- Ryu "ryujehong" Je-hong, Support/Flex

- Yang "tobi" Jin-mo, Support

San Francisco mit voller Bank

Damit ist vielleicht der Kontostand, definitiv aber das aus acht Spielern bestehende Lineup von San Francisco OW gemeint. Nicht nur ein volles Team, sondern auch zwei Ersatzspieler wurden verpflichtet.

Der größte Name des Teams, besonders für Fans der ersten Stunde, ist André "iddqd" Dahlström. Der schwedische Hitscan-Superstar machte seinen Namen bei Fnatic und spielte im Anschluss bei NRG Esports.

NRG Esports-Gründer Andy Miller ist auch Inhaber von San Francisco OW und holte seinen schwedischen Schützling iddqd ins San Francisco Overwatch League-Lineup.

Vor kurzem machte San Francisco durch die Verpflichtung von Jungstar sinatraa Schlagzeilen. Der 17-Jährige soll laut ESPN einen Vertrag mit 150.000 USD Jahresgehalt unterschrieben haben.

Lineup San Francisco OW:

- André "iddqd" Dahlström, DPS

- Andrej "babybay" Francisty, Flex/DPS

- Dante "Danteh" Cruz, DPS/Flex

- David "nomy" Ramirez, Tank

- Daniel "dhaK" Martínez Paz, Support

- Nikola "sleepy" Andrews, Support

- Jay "sinatraa" Won, DPS

- Matthew "super" DeLisi, Flex

Seagull x EnVyUs

Mike Rufail gehört Team EnVyUs und der Overwatch League-Spot für Dallas. Dallas hat mit Brandon "Seagull" Larned den wohl bekanntesten Overwatch-Spieler der Welt für die Overwatch League verpflichtet. Der Rest des Dallas-Lineups ist noch nicht offiziell bekanntgegeben.

Das Overwatch-Lineup von Team EnVyUs ist historisch das erfolgreichste westliche Overwatch-Team der Welt. Es gewann unter anderem die erste Saison der Overwatch APEX, dem bisher härtesten Overwatch-Turnier der Welt.

Mit Team EnVyUs und Seagull hat Mike Rufail einen beachtlichen Kader zur Verfügung, den er in der Overwatch League an den Start bringen könnte.

Miami mit Misfit aus Schweden?

Miami hat ebenfalls ein Overwatch League-Franchise, das Misfits-Mitgründer Ben Spoont gehört. Auch Miami hat noch kein offizielles Overwatch League-Lineup, könnte sich allerdings bei Misfits bedienen.

Misfits hat ein massives Investment von Miami Heat erhalten und ein Overwatch-Roster unter Vertrag, das die europäische Overwatch Contenders-Division ungeschlagen gewann.

Was als schwedisches Superteam begann, hat sich mit jeweils einem Spieler aus Finnland und Belgien an der europäischen Spitze festgesetzt und bleibt eines der besten westlichen Teams.

Unsterbliche für Los Angeles

Eines der zwei Los Angeles-Franchises der Overwatch League gehört Noah Whinston, CEO der Organisation Immortals. Das Franchise hat noch kein Lineup für die Overwatch League vorgestellt.

Immortals hat ein Overwatch-Roster unter Vertrag, das unter anderem an Overwatch Contenders teilnimmt. Dort hat sich das Team mit zwei Siegen und fünf Niederlagen auf den sechsten Platz gespielt.

Ob das Immortals-Roster für Los Angeles spielen wird, ist unbekannt. Auch wenn für die Spieler keine Transfer-Kosten fällig wären, hätte das vollständige Immortals-Lineup wohl kaum Titelchancen.

Cloud9 x Kongdoo

Cloud9 hat vor kurzem das südkoreanische Overwatch-Roster Kongdoo Panthera verpflichtet. Vorerst wird das Team nur in der Overwatch APEX Season 4 unter dem Namen C9 Kongdoo antreten.

Sollte das Lineup auch für London in der Overwatch League spielen, wäre es hinter Lunatic-Hai wohl der stärkste Titelaspirant.

Neben dem Kongdoo-Squad hat Cloud9 noch ein europäisches und ein amerikanisches Lineup, welche nur noch vier beziehungsweise fünf Spieler zählen. Ihre Zukunft ist ungewiss.

Wer spielt für den Rest der Liga?

Boston (Robert Kraft, CEO Kraft Group), Shanghai Dragons (NetEase), Houston (Hector Rodriguez, Inhaber OpTic Gaming), Philadelphia (Comcast Spectator) und das zweite Franchise in Los Angeles (Stan & Josh Kroenke, Gründer KSE Esports) haben noch keine Spieler bekanntgegeben.

Zudem hat keines der genannten Franchises einen Inhaber, der Overwatch-Spieler in anderen Organisationen unter Vertrag hat.

Laut ESPN-Quellen soll APEX-Team LW Blue für die Overwatch League zum New York-Franchise wechseln. Dieses gehört Jeff Wilpon, CEO der New York Mets. Der Wechsel wurde allerdings noch nicht von offizieller Seite bestätigt.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel