vergrößernverkleinern
Mohamadou Idrissou spielte von 2012 bis 2014 beim 1. FC Kaiserslautern
Mohamadou Idrissou spielte von 2012 bis 2014 beim 1. FC Kaiserslautern © Getty Images

Mohamadou Idrissou schießt erneut gegen seinen Ex-Klub Kaiserslautern. Der Mannschaft fehlten weiter "die Eier". Nicht einmal ein Team mit Restalkohol könne man schlagen.

Mohamadou Idrissou hat gegen seinen Ex-Verein 1. FC Kaiserslautern nachgelegt.

"Wo waren heute eure Eier?", schrieb Idrissou nach dem 1:1 der Pfälzer gegen den schon feststehenden Meister FC Ingolstadt bei Facebook: "Ingolstadt ist letzte Woche aufgestiegen, der Sieg für die war heute uninteressant und es ist nur ein Unentschieden geworden! Kaiserslautern hat alles in der Hand gehabt und die Fans wurden heute einfach nur enttäuscht! Wo war der Kampf? Wo war der Wille? Das alles, was ich schon lange gesagt habe, ist eingetreten!"

Idrissou hatte den FCK schon vergangene Woche angegriffen: "Meine Eier sind so groß wie der ganze Kader vom FCK", hatte er ebenfalls bei Facebook geschimpft.

Durch das Remis gegen den FCI und den Sieg des SV Darmstadt gegen den FC St. Pauli hatte Kaiserslautern den Aufstieg verpasst.

Idrissou dazu: "Gegen eine Mannschaft zu Hause nicht zu gewinnen, die wahrscheinlich noch die letzten Tage genug gefeiert und noch Rest-Promille im Körper hat und den Aufstieg sicher hatte, dazu fällt mir nichts mehr ein! Glückwunsch an alle Vereine, die den Aufstieg geschafft haben und dem FCK weiterhin alles Gute!"

Idrissou spielte von 2012 bis 2014 selbst für die "Roten Teufel". Er erinnerte an seine Verdienste für den Klub, der allerdings auch mit dem Stürmer aus Kamerun nicht den Aufsteig schaffte: "Wenn jemand was dazu sagen darf, dann bin ich es, weil ich es 2 Jahre lang gezeigt habe, ich habe 33 Tore geschossen und 25 Torvorlagen hingelegt, was bisher kein anderer geschafft hat", schrieb der 35-Jährige.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel