vergrößernverkleinern
SC Paderborn v RB Leipzig  - 2. Bundesliga
Der SC Paderborn steht weiterhin auf dem 17. Tabellenplatz © Getty Images

Paderborn - Der SC Paderborn und MSV Duisburg trennen sich mit einem torlosen Unentschieden. Beide Teams zeigen schwachen Fußball. Paderborn verpasst den Sprung auf Platz 16.

Zweitligist SC Paderborn ist auch im dritten Spiel nach der Entlassung von Trainer Stefan Effenberg ungeschlagen geblieben, hat einen Big Point im Abstiegskampf aber vergeben. (SERVICE: Das Spiel zum Nachlesen im TICKER)

Gegen den Tabellenletzten MSV Duisburg kamen die Ostwestfalen am 27. Spieltag nicht über ein 0:0 hinaus und bleiben weiter Tabellen-17. hinter den vorerst punktgleichen 1860 München und Fortuna Düsseldorf, die erst am Wochenende spielen. (DATENCENTER: Ergebnisse und Spielplan)

Beste Chancen für Paderborn

Nach der Gelb-Roten Karte gegen Khaled Naray wegen eines rabiaten Einsteigens, das durchaus auch mit Rot hätte bestraft werden können (58.), vermochte der SCP vor 10.828 Zuschauern kaum noch Druck aufzubauen. (DATENCENTER: Tabelle)

"Wir sind auf einen sehr gut organisierten Gegner getroffen", meinte SCP-Coach René Müller bei SPORT1: "Am Ende des Tages haben wir nach dem Platzverweis alles reingeworfen und müssen am Ende sehen, was der Punkt wert sein wird."

Dabei waren die Mannschaft von Müller, auf dessen Konto fünf der 24 Paderborner Punkte gehen, lange spielbestimmend, ohne aus der Überlegenheit allerdings Kapital zu schlagen. So vergaben Süleyman Koc (8.) und Moritz Stoppelkamp (33.) beste Chancen. (SERVICE: Die Statistiken zum Spiel)

Der MSV, mit 19 Punkten weiter klar Letzter, wurde erst in Überzahl torgefährlich. Der Schuss von Giorgi Chanturia (69.) wurde von Paderborns Florian Hartherz von der Linie gekratzt.

"Natürlich sind wir enttäuscht", sagte Duisburgs Coach Ilia Gruev bei SPORT1. Thomas Bröker ergänzte: "Wenn du fast eine halbe Stunde in Überzahl spielst, dann ist der Punkt zu wenig. Aber wir stecken nicht auf, wir kämpfen weiter. Die Hoffnung ist da."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel