vergrößernverkleinern
Julian Brandt standt im vorläufigen EM-Kader der Nationalmannschaft
Julian Brandt standt im vorläufigen EM-Kader der Nationalmannschaft © Getty Images

Volles Programm in der Saisonvorbereitung: Neben Dortmund testen auch Leverkusen, Schalke und Freiburg. Alle Tore der Testspiele zum Nachlesen im Ticker.

Volles Programm in der Saisonvorbereitung: Gleich vier Bundesligisten testen ihre Form.

Den Anfang macht Borussia Dortmund. Zum Auftakt des International Champions Cup fertigt der BVB Manchester United mit 4:1 ab. Auch Schalke 04, Bayer Leverkusen und der SC Freiburg feiern Siege.

Alle Tore zum Nachlesen im Ticker:

Die wichtigsten Testspiele am Freitag im Überblick:

Borussia Dortmund - Manchester United 4:1
SV Zimmern - SC Freiburg 0:9
Holstein Kiel - Schalke 04 1:2
TuS Koblenz - Bayer Leverkusen 0:4

+++ Abpfiff in Koblenz +++

Kurz darauf ist Schluss: Leverkusen siegt souverän mit 4:0 (3:0) beim Regionalligisten aus Koblenz. Nach einem Eigentor der Koblenzer sorgt Kevin Volland noch vor der Pause mit einem Doppelpack für klare Verhältnisse. Brandt stellt kurz vor Schluss auf 4:0.

+++ 87. Minute: Viertes Tor für Bayer +++

Julian Brandt erzielt kurz vor dem Ende das 4:0 für Leverkusen bei der TuS Koblenz.

+++ 78. Minute: Koblenz im Glück +++

Fast das zweite Eigentor der Partie: Marx lenkt eine Hereingabe von Julian Brandt an den Pfosten des eigenen Tors.

+++ 70. Minute: Brandt verpasst das 4:0 +++

Leverkusen kontrolliert das Geschehen in Koblenz, Brandt verzieht knapp.

+++ 46. Minute: Weiter geht's in Koblenz +++

Leverkusen wechselt zu Beginn der zweiten Halbzeit ordentlich durch. Neu im Spiel sind jetzt Torhüter Lomb, dazu Baumgartlinger, Calhanoglu, Brandt, Pohjanpalo und Da Costa. Dafür blieben Özcan, Chicharito, Bender, Doppeltorschütze Volland, Kruse und Bellarabi in der Kabine.

+++ 45. Minute: Halbzeit in Koblenz +++

Leverkusen geht dank eines Doppelpacks von Kevin Volland und einem Eigentor mit einer 3:0-Führung in Koblenz in die Kabine.

+++ Schalke siegt glanzlos +++

Schalke 04 hat beim Drittligisten Holstein Kiel glanzlos mit 2:1 (2:1) gewonnen. Die Treffer für das Team von Markus Weinzierl erzielten Max Meyer (10.) und Klaas-Jan Huntelaar (34.). Kiel traf per Elfmeter zum zwischenzeitlich Ausgleich.

+++ 35. Minute: Volland schnürt Doppelpack +++

Bayer Leverkusen führt jetzt mit 3:0. Der Torschütze ist erneut Kevin Volland.

+++ Freiburg feiert Kantersieg +++

Der SC Freiburg bleibt in der Vorbereitung weiter ungeschlagen. Gegen den Verbandsligisten SV Zimmern gewinnt die Mannschaft von Christian Streich locker mit 9:0 (5:0). Bester Torschütze der Breisgauer war Florian Niederlechner mit vier Toren.

+++ 25. Minute: Volland erhöht für Bayer +++

Neuzugang Kevin Volland erzielt das 2:0 für Leverkusen in Koblenz.

+++ 78. Minute: Macht es Freiburg zweistellig? +++

Karim Guede trägt sich auch noch in die Torschützenliste ein und trifft zum 9:0.

+++ 67. Minute: Schalkes Sam muss runter +++

Der erst zur Pause eingewechselte Sidney Sam muss schon wieder vom Feld. Für ihn ist nun der Youngster Bernard Tekpetey im Spiel.

+++ 65. Minute: Naldo steht richtig +++

Kiel zeigt sich nach langer Pause mal wieder am gegnerischen Strafraum. Fetsch schießt Richtung Tor, trifft aber nur Naldo, der den Schuss mit der Brust blockt.

+++ 15. Minute: Leverkusen profitiert von Eigentor +++

Bayer Leverkusen geht in Koblenz mit 1:0 in Führung. Torschütze ist der Koblenzer Antonaci, der eine Flanke von Volland ins eigene Tor lenkt.

+++ 61. Minute: Schalke lauert auf die Entscheidung +++

Derweil beginnt es in Kiel zu regnen. Die Schalker lassen sich davon aber nicht abschrecken und drängen auf das dritte Tor. Ein Steilpass von Embolo auf Di Santo ist allerdings zu ungenau.

+++ 63. Minute: Nächster Treffer für Freiburg +++

Die Breisgauer präsentieren sich beim Verbandsligisten weiter in Torlaune. Vincenzo Grifo erzielt den achten Treffer für Freiburg.

+++ 53. Minute: Freiburg trifft munter weiter +++

Maximilian Philipp (52.) und Manuel Gulde (53.) erhöhen für den Aufsteiger beim SV Zimmern auf 7:0.

+++ 10. Minute: Volland verpasst Bayer-Führung +++

Der Favorit hat in Koblenz die erste gute Möglichkeit, doch Neuzugang Kevin Volland scheitert nach Pass von Chicharito am Koblenzer Keeper.

+++ 1. Minute: In Koblenz rollt der Ball +++

Auch das Spiel von Bayer Leverkusen läuft mittlerweile.

+++ 48. Minute: Embolo hat das 3:1 auf dem Fuß +++

Der Schweizer taucht rechts frei im Strafraum auf, setzt den Ball aber deutlich links neben den Kasten.

+++ 46. Minute: Schalke jetzt mit Embolo +++

Die zweite Halbzeit in Kiel läuft. Schalkes Trainer Markus Weinzierl hat munter gewechselt. Neben Breel Embolo sind auch Kehrer, Aogo, Geis, Sam und Di Santo mit von der Partie. Nicht mehr dabei sind dafür Huntelaar, Ayhan, Caicara, Nastasic, Kolasinac, Schöpf und Choupo-Moting.

+++ 45. Minute: Halbzeit in Zimmern +++

Aufgrund der Gewitterunterbrechung entfällt beim Test des SC Freiburg die Halbzeitpause. Beide Mannschaften wechseln lediglich die Seiten. Freiburgs Trainer Streich wechselt zudem seine Formation einmal durch.

+++ Leverkusen schont Kießling +++

In wenigen Minuten startet das Testspiel von Bayer Leverkusen in Koblenz. Nicht dabei ist Stefan Kießling. Im Sturm setzt Trainer Roger Schmidt stattdessen auf Kevin Volland und Chicharito.

Aufstellung: Özcan - Hilbert, Toprak, Ramalho, Kruse - Bender, Kampl - Bellarabi, Öztunali - Volland, Chicharito

+++ 43. Minute: Viererpack von Niederlechner+++

Freiburg stellt in Zimmern auf 5:0. Beide Tore (41., 43.) gehen auf das Konto von Florian Niederlechner, der seine Treffer drei und vier in diesem Spiel markiert.

+++ 45. Minute: Halbzeit in Kiel +++

Überpünktlich pfeift Schiedsrichter Schröder in Kiel zur Pause. Schalke führt dank der Treffer von Meyer und Huntelaar mit 2:1.

+++ 36. Minute: Freiburger Doppelschlag +++

Nach der Gewitterunterbrechung in Zimmern startet der Sport-Club wieder durch. Nach dem zweiten Treffer von Niederlechner erhöht Mats Möller Daehli auf 3:0 für das Team von Christian Streich.

+++ 38. Minute: Gelb für Ayhan +++

Ayhan vertändelt am eigenen Sechzehner den Ball. Kiels Nyarko geht dazwischen, wird auf dem Weg zum Tor aber per Trikotzupfer von Ayhan gestoppt. Schiedsrichter Schröder zeigt sich gnädig und zeigt dem Schalker nur Gelb, das hätte auch Rot sein können.

Der anschließende Freistoß von Czichos rauscht rechts am Kasten vorbei.

Video

+++ 34. Minute: Schalke wieder vorne +++

Klaas-Jan Huntelaar vernascht nach einem feinen Pass den Kieler Keeper am Elfmeterpunkt und netzt rechts unten ein.

+++ 25. Minute: Kiel erhöht Tempo +++

Beflügelt vom Ausgleich übernimmt der Drittligist gegen Schalke immer mehr das Kommando und drängt auf die Führung. Beim Kopfball von Drexler fehlt es allerdings an Präzision. Der Ball geht deutlich rechts am Tor vorbei.

+++ 18. Minute: Schalke kassiert Ausgleich +++

Einen von Nastasic an Drexler verschuldeten Elfmeter verwandelt Milad Salem sicher zum 1:1-Ausgleich für Kiel ins rechte untere Eck. Schalkes Keeper Ralf Fährmann entscheidet sich für die andere Ecke.

+++ 10. Minute: Meyer bringt Schalke in Front +++

Tor in Kiel: Max Meyer schiebt nach Zuspiel von Junior Caicara von rechts aus kurzer Distanz ins rechte untere Eck ein.

+++ 20. Minute: Gewitter stoppt Freiburg +++

Das Testspiel des Aufsteigers in Zimmern wird wegen eines Unwetters unterbrochen.

+++ 1. Minute: Schalke legt los +++

In Kiel rollt mittlerweile auch der Ball.

+++ 12. Minute: Freiburg geht in Führung +++

Torjäger Florian Niederlechner bringt den Favoriten in der Anfangsphase in Zimmern in Führung.

+++ 1. Minute: Anpfiff in Zimmern +++

Mit elfminütiger Verspätung beginnt das Testspiel des SC Freiburg beim Verbandsligisten SV Zimmern.

+++ Freiburg testet bei Verbandsligist +++

Der SC Freiburg bestreitet einen Tag vor Beginn des Trainingslagers in Schruns einen Test beim SV Zimmern. Der Anpfiff verzögert sich noch.

Aufstellung: Klandt - Mujdza, Ignjovski, Söyüncü, Günter - Höfler, Meffert - Frantz, Möller Daehli - Niederlechner, Petersen

+++ Schalker Aufstellung ist da +++

Der FC Schalke 04 testet beim Drittligst Holstein Kiel (ab 17.25 Uhr, LIVE IM TV AUF SPORT1 und im LIVESTREAM) zunächst ohne Neuzugang Breel Embolo. Einziger Neuer in der Startelf ist Innenverteidiger Naldo.

Aufstellung: Fährmann - Caicara, Naldo, Nastasic, Kolasinac - Goretzka, Ayhan - Schöpf, Meyer, Choupo-Moting - Huntelaar

+++ Schluss in Schanghai +++

Abpfiff. Dortmund feiert ein klares 4:1 gegen ManUnited. Um 17 Uhr geht's weiter!

Video

+++ 90. Minute: Fünf Minuten Nachschlag +++

Es gibt aufgrund der Trinkpausen fünf Minuten Nachspielzeit. Dortmund steuert einem auch in dieser Höhe verdienten Sieg entgegen.

+++ 85. Minute: TOR für Dortmund! +++

Das nächste Traumtor der Schwarz-Gelben! Gonzalo Castro krönt seinen tollen Auftritt mit einem Traumtor. Der Mittelfeldspieler fasst sich aus 20 Metern ein Herz und versenkt die Kugel genau in den Winkel.

+++ 77. Minute: Nächste Trinkpause +++

Wieder gibt es eine kurze Trinkpause. Tuchel nutzt die Zeit, um seinen Schützlingen taktische Dinge zu erklären. 

+++ 75. Minute: Drei weitere BVB-Wechsel +++

Und noch drei Wechsel: Nuri Sahin ersetzt den starken Sebastian Rode, Moritz Leitner Shinji Kagawa und Dzenis Burnic Marcel Schmelzer. 

Derweil nimmt Mourinho Daley Blind und Henrikh Mkhitaryan für Paddy McNair und Adnan Januzaj vom Feld.

+++ 62. Minute: Neuzugänge dürfen ran +++

Jetzt beginnt das wilde Wechseln! Marc Bartra, Mikel Merino und Emre Mor dürfen ihr Debüt im BVB-Dress geben, Sokratis, Sven Bender und Adrian Ramos machen für das neue Trio Platz.

Tuchel vollzieht zudem zwei weitere Wechsel: Christian Pulisic kommt für Aubameyang, Marco Hober für den 3:0-Torschützen Dembele.

+++ 58. Minute: TOR für United! +++

Diesmal kann Weidenfeller nichts machen: Juan Mata wird glänzend freigespielt, läuft ungestört auf den Keeper des BVB zu. Der Spanier legt uneigennützig auf Mkhitaryan ab, der nur noch einschieben muss - das erste Tor der Red Devils.

Video

+++ 56. Minute: TOR für Dortmund! +++

Das Tor des Tages! Ousmane Dembele zeigt, warum der BVB ihn geholt hat. 30 Meter vor dem Tor startet der junge Franzose ein Solo, lässt die United-Verteidiger um Marcos Rojo wie Schüler stehen und schließt trocken und unhaltbar für den eingewechselten Sergio Romero ab. 3:0!

+++ 55. Minute: Mkhitaryan scheitert an Weidenfeller +++

Riesen Chance für die bisher harmlosen Engländer. Ausgerechnet Ex-Borusse Henrikh Mkhitaryan taucht aus dem Nichts vor Roman Weidenfeller auf.

Der Flachschuss des Armeniers ist zu harmlos, zu unplatziert. Weidenfeller pariert problemlos.

+++ 46. Minute: Mourinho wechselt vierfach +++

Uniteds Teammanager nimmt zur Pause vier Veränderungen vor: Sergio Romero, Marcos Rojo, Ashley Young and Marcus Rashford ersetzen Sam Johnstone, Phil Jones, Jesse Lingard und Memphis Depay.

BVB-Coach Thomas Tuchel wechselt nur einmal: Der 18-jährige Felix Passlack weicht für den 17 Jahre alten Jacob Bruun Larsen.

+++ Halbzeit in Schanghai +++

Bei Manchester United fehlen zwar zahlreiche Top-Stars, doch was die Mannschaft von Jose Mourinho hier bislang anbietet, ist sehr schwach. Der BVB lässt Ball und Gegner laufen. Die Konsequenz: Dortmund geht mit einer verdienten 2:0-Führung in die Pause.

+++ 35. Minute: TOR für Dortmund! +++

Nach einer Flanke von Gonzalo Castro setzt Pierre-Emerick Aubameyang zu einem Seitfallzieher an. Der Ball trifft Uniteds Kapitän Antonio Valencia an der Hand - Elfmeter!

Aubameyang lässt es sich nicht nehmen, selbst anzutreten - und bleibt cool. Der Gabuner schießt in die rechte Ecke und verlädt Keeper Sam Johnstone, der sich für die andere Ecke entscheidet. 2:0!

+++ 30. Minute: BVB dominiert bis zur Trinkpause +++

Nach einer halben Stunde gibt es bei tropischen Temparaturen in Schanghai eine geplante Trinkpause für die beiden Teams. Bis dahin dominiert der BVB das Geschehen, hat rund 60 Prozent Ballbesitz gegen das Team von Jose Mourinho.

+++ 23. Minute: Lingard harmlos +++

Was war das denn!? Jesse Lingard ist halbrechts praktisch frei durch, profitiert dabei von einem Patzer in der Dortmunder Hintermannschaft. Sein Abschluss aus 15 Metern ist allerdings an Harmlosigkeit kaum zu überbieten und gerät zu einer Rückgabe für Weidenfeller.

+++ 20. Minute: TOR für Dortmund! +++

Nach einem Freistoß von Aubameyang aus knapp 30 Metern lässt United-Keeper Johnstone den Ball viel zu kurz abprallen. Dembele scheitert im Nachsetzen, auch Kagawa wird geblockt. Letztlich ist es Gonzalo Castro, der die Kugel aus fünf Metern unter den Querbalken hebt.

+++ 13. Minute: Sokratis allein gegen alle +++

Gleich drei United-Spieler stürmen Richtung BVB-Tor, Depay hat auf dem rechten Flügel den Ball. Einziges Hindernis ist Sokratis - aber der Grieche erweist sich mal wieder als unüberwindbar. Erst blockt er den Querpass des Niederländers, dann grätscht er ihm die Kugel vom Fuß und klärt ins Seitenaus.

+++ 8. Minute: Aubameyang startet zu früh +++

Zum ersten Mal bahnt sich eine gute Chance für den BVB an, Aubameyang läuft nach einem Pass aus dem Mittelfeld allein aufs gegnerische Tor zu. Aber: Der Dortmunder Stürmer steht beim Anspiel einen halben Schritt im Abseits.

+++ 4. Minute: Sokratis erstmals gefordert +++

Depay macht sich nach einem langen Ball auf den Weg Richtung Dortmunder Tor, Sokratis bleibt im Laufduell aber Sieger und bereinigt die Situation ganz abgezockt.

+++ 1. Minute: Los geht's! +++

Der Ball rollt in Schanghai!

+++ Mourinho lässt Mkhitaryan ran +++

Es kommt zu einem schnellen Wiedersehen zwischen dem BVB und Henrikh Mkhitaryan. United-Teammanager Jose Mourinho lässt es sich nicht nehmen, den armenischen Spielmacher von Beginn gegen dessen Ex-Kollegen aufzubieten.

Die komplette Elf der Red Devils: Johnstone - Valencia, Bailly, Jones, Shaw - Blind, Herrera - Mata, Mkhitaryan, Lingard - Depay.

+++ Vorfreude steigt +++

Die Vorfreude auf das Top-Spiel in Schanghai steigt. Bei Manchester United ist schon alles bereit für den Anstoß.

+++ Dortmund mit Neuen und Aubameyang +++

BVB-Coach Thomas Tuchel setzt im ersten richtigen Härtetest vor der neuen Saison auf eine starke Elf. Mit dabei: die Neuzugänge Sebastian Rode und Ousmane Dembele.  

Die gesamte Aufstellung des Vizemeisters gegen Manchester United: Weidenfeller - Castro, Bender, Sokratis, Schmelzer - Rode, Passlack, Kagawa, Dembele - Aubameyang, Ramos.

+++ SPORT1 zeigt zwei Tests LIVE +++

Der International Champions Cup vom 22. Juli bis 13. August verspricht schon vor dem Saisonstart spektakuläre Duelle der besten europäischen Klubs. 

Am Freitag fällt der Startschuss: Borussia Dortmund trifft in Schanghai auf Manchester United. SPORT1 zeigt das Wiedersehen zwischen dem BVB und Henrikh Mkhitaryan ab 14 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 sowie im LIVESTREAM.

Dazu sind der SC Freiburg, Schalke 04 und Bayer Leverkusen im Laufe des Tages in normalen Testspielen gefordert. SPORT1 tickert die Partien LIVE mit - und zeigt das Spiel der Schalker ab 17.25 Uhr ebenfalls LIVE IM TV AUF SPORT1 sowie im LIVESTREAM.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel