Video

Der 1. FC Köln sichert sich beim Colonia Cup den Turniersieg. Ex-Kölner Ujah führt Werder zum Sieg. Auch Eintracht Frankfurt gewinnt. Die Tests im Überblick.

Der 1. FC Köln ist zwei Wochen vor dem Saisonstart in der Bundesliga in beachtlicher Frühform.

Beim international besetzten Colonia Cup im heimischen RheinEnergieStadion bezwang der FC am Sonntag den spanischen Champions-League-Qualifikanten FC Valencia (3:2) und holte sich damit den Turniersieg vor dem spanischen Topklub, dem FC Porto und Stoke City.

Gegen Valencia, das ohne den deutschen Weltmeister Shkodran Mustafi antrat, taten sich besonders die Neuzugänge hervor. Sowohl Philipp Hosiner (19.) als auch Milos Jojic (50.) trafen, das dritte Kölner Tor erzielte Kevin Vogt (22.).

Am Samstag hatten die Kölner ihr erstes Spiel bei dem Turnier gegen den englischen Erstligisten Stoke City (2:1) ebenfalls gewonnen.

Ujah schnürt Doppelpack

Neuzugang Anthony Ujah hat den SV Werder Bremen zum Sieg im Testspiel beim englischen Premier-League-Klub West Ham United geschossen.

Mit seinen Treffern in der 20. und 31. Minute besiegelte der 24 Jahre alte ehemalige Kölner den 2:1 (2:1)-Erfolg der Hanseaten. Die Londoner waren zunächst durch Diafra Sakho (19.) in Führung gegangen.

Auch Eintracht Frankfurt siegt

Auch Eintracht Frankfurt feiert einen Erfolg in der Vorbereitung auf die nahende Bundesliga-Saison.

Ihr letztes Testspiel vor dem Bundesliga-Auftakt beim Pokalsieger VfL Wolfsburg am 16. August gewann die Eintracht am Sonntag gegen den FC Tokio mit 3:2.

Nach einem frühen 0:2-Rückstand drehten Haris Seferovic (41.), Marc Stendera (45.) und Stefan Aigner (59.) das Spiel.

Schalke verpasst Sieg

Der FC Schalke 04 ist in seinem letzten Testspiel vor dem Auftakt des DFB-Pokals am kommenden Wochenende über ein 1:1 (1:0) gegen den niederländischen Ehrendivisionär Twente Enschede nicht hinausgekommen.

Trainer Andre Breitenreiter war mit dem Auftritt seiner Mannschaft dennoch zufrieden. "Wir haben ein gutes Spiel gemacht. Wir hatten sehr viele Torchancen, aber haben sie einfach nicht genutzt. Wir haben heute viele gute Abläufe gesehen, und die Chancen werden wir demnächst rein machen", sagte Breitenreiter zu SPORT1.

Neuzugang Johannes Geis hatte die Westfalen bei ihrer offiziellen Saisoneröffnung mit einem sehenswerten Freistoß (29.) in Führung geschossen. "Genau deswegen haben wir ihn geholt. Er hat auch gezeigt, dass er unser Spiel belebt und Dreh- und Angelpunkt ist", lobte Breitenreiter den Mittelfeldspieler.

Geis' Treffer reichte jedoch nicht zum Sieg, da die Gäste kurz vor Schluss durch Michael Olaitan (85.) ausglichen. Vorausgegangen war ein Fehler von Junior Caicara, der am eigenen Strafraum den Ball vertändelte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel