vergrößern verkleinern
Kevin Kampl war mit Steve Gohouri befreundet
Kevin Kampl war mit Steve Gohouri befreundet © Getty Images

Leverkusens Kevin Kampl will eine Party für seinen verstorbenen Freund Steve Gohouri organisieren. Dabei soll die Lieblingsmusik des früheren Gladbach-Profis gespielt werden.

Nach dem Tod des ehemaligen Bundesliga-Profis Steve Gohouri plant Kevin Kampl von Bayer Leverkusen eine Benefiz-Party zu Gunsten Gohouris Familie.

"Steve liebte Electro und House. Wir wollen einige bekannte DJs für ein kleines Event organisieren. Die Erlöse sollen komplett an seine Mama und Familie gehen", sagte Kampl der Bild.

Gohouris Leiche war am Samstag im Rhein gefunden worden.

Kampl erfuhr im Urlaub in Miami von Gohouris Tod: "Es ist so krass. Unser Freundeskreis ist im Schockzustand. Ich war dreimal mit Steve auf Ibiza. Wir wussten, dass er verschwunden und nicht aufzufinden war. Wir dachten, er sei irgendwo untergetaucht", meinte der 25-Jährige.

Kurz vor Gohouris Verschwinden Mitte Dezember habe er noch mit dem Ivorer telefoniert, berichtete Kampl: "Er hat mich angerufen und gesagt, dass er sich so freut, wie es für mich bei Bayer läuft und dass ich so weitermachen soll."

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel