Video

Der Poker ist beendet:

Der FC Schalke 04 hat den Vertrag mit Weltmeister und Kapitän Benedikt Höwedes bis 30. Juni 2020 verlängert. Der 27-Jährige spielt bereits seit 2001, damals noch als Jugendlicher, für die Königsblauen.

Sein alter Vertrag beim Traditionsklub lief bis 2017. Es gibt nach Auskunft des S04-Profis keine Ausstiegsklausel im neuen Kontrakt. Zuvor hätte Höwedes den Verein im Sommer für festgeschriebe 12,5 Millionen Euro Ablöse verlassen können.

"Ich habe den Vertrag mit pochendem Herzen unterschrieben", sagte der Abwehrspezialist, "Schalke 04 ist ein toller Verein mit großartigen Fans, dem ich sehr dankbar bin: dafür, dass er mich in der Knappenschmiede ausgebildet hat, mir als Talent den Durchbruch in der Bundesliga ermöglicht und mir schon in jungen Jahren das Vertrauen als Kapitän geschenkt hat."

Halbe Ewigkeit bei Königsblau

Schalke habe eine junge, entwicklungsfähige Mannschaft, die sehr ehrgeizig ist, "ihre Zukunft möchte ich weiter aktiv mitgestalten", so der Nationalspieler. Wenn er den Vertrag bis 2020 erfüllt, würde er 19 Jahre auf Schalke spielen. 

"Wir freuen uns sehr, dass Benedikt sich zu diesem Schritt entschlossen hat, denn es ist ein klares Bekenntnis eines Führungsspielers zum FC Schalke 04", sagte Sportvorstand Horst Heldt.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel