Video

Mainz - Der Trainer des FSV Mainz 05, Martin Schmidt, rechnet mit einem Verbleib des vom FC Schalke 04 umworbenen Erfolgsmanagers Christian Heidel. Es gebe "kein Sportchef-Scouting".

Christian Heidel (52) wird seit Monaten als Nachfolger von Horst Heldt (46) beim FC Schalke 04 gehandelt, doch Martin Schmidt (48) ist im Hinblick auf die Zukunft des langjährigen Erfolgsmanagers beim FSV Mainz 05 zuversichtlich. 

"Der wird bleiben. Ich sehe kein einziges Anzeichen, wieso sich das ändern sollte", sagte der Trainer Rheinhessen dem Kicker. Weiter betonte er, dass die Arbeit mit Heidel "optimal" und "haargenau so wie früher" ablaufe.

Die ganzen Spekulationen hält Schmidt für "einen Sturm im Wasserglas". Die Rheinhessen seien auch nicht auf der Suche nach einem neuen Manager. 

"Es gibt noch keinen zu suchen, weil noch keiner geht. Wir haben hier kein Sportchef-Scouting", stellte der Nachfolger von Thomas Tuchel eindringlich klar. 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel