vergrößernverkleinern
Thomas Berthold spielte von 1982 bis 1987 in Frankfurt, Armin Veh trainierte die Eintracht von 2011 bis 2014 und von 2015 bis März 2016 © SPORT1-Grafik mit getty images

Für SPORT1-Experte und Ex-Eintracht Profi Thomas Berthold ist der Rauswurf von Armin Veh nicht überraschend. Skeptisch ist er, ob der Wechsel nicht zu spät kommt.

Hallo Fußballfans,

für die Entlassung eines Trainers gibt es nie den richtigen Zeitpunkt. Die Frankfurter haben sich die Entscheidung bei Armin Veh sicher nicht leicht gemacht.

Aber gerade im Abstiegskampf brauchst du auch die Zuschauer im Rücken, und bei den Fans war in den letzten Wochen leider eine klare Tendenz gegen Armin Veh zu erkennen. Wenn dann die Ergebnisse nicht stimmen, hat man keine Argumente mehr.

Zumal die Erwartungshaltung bei Eintracht Frankfurt eine andere ist als letztes Jahr, eigentlich wollte man oben anklopfen. Doch unter Veh war keine Weiterentwicklung zu erkennen. Fußballerisch und läuferisch hat die Mannschaft zuletzt enorm abgebaut (Die Tabelle der Bundesliga).

Nur vorne nur auf Alex Meier zu vertrauen, ist einfach zu wenig für die Bundesliga. Offenbar gab es im Kader keinen vernünftigen Konkurrenzkampf, aber mit nur 13, 14 Stammspielern kann man keine Saison bestreiten.

Trotzdem trägt Armin Veh nicht die alleinige Schuld für die Talfahrt. Da muss sicherlich nach der Saison kritisch Bilanz gezogen werden. Dass es so in Frankfurt nicht weitergehen kann, weiß jeder. Es müssen professionellere Strukturen geschaffen werden und es muss mehr Fußball-Kompetenz in die Gremien, damit die Fehler der Vergangenheit nicht wiederholt werden.

Jetzt geht es aber erst mal nur darum, in der Liga zu bleiben, denn ein Abstieg würde richtig teuer. Und ein direkter Wiederaufstieg ist keinesfalls ein Selbstläufer.

Für den neuen Trainer wird diese Aufgabe richtig schwer. Das Restprogramm mit Spielen gegen Gladbach, Dortmund, Bayern und Leverkusen spricht gegen die Eintracht. Das wird bis zum letzten Spieltag ganz eng werden.

Ex-Nationalspieler Thomas Berthold ist als Experte im Volkswagen Doppelpass tätig und wechselt sich in dieser Saison bei der sonntäglichen Kolumne mit Thomas Strunz ab.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel