vergrößernverkleinern
Der Signal Iduna Park fasst 81.359 Zuschauer
Der Signal Iduna Park fasst 81.359 Zuschauer © Getty Images

Für die Briten ist der Signal Iduna Park das beste Stadion Europas. Das Ranking einer der größten Zeitungen der Insel deckt sich nahezu mit der Meinung der SPORT1-User.

Grund zur Freude für Borussia Dortmund vor dem Knaller in der UEFA Europa League gegen Tottenham Hotspur. (Die UEFA Europa League, Do. ab 19 Uhr LIVE im TV auf SPORT1, in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKERHIGHLIGHTS ab 23 Uhr auf SPORT1)

Der Signal Iduna Park, die Heimstätte der Borussia, ist von der britischen Zeitung Telegraph zum besten Stadion Europas ernannt worden. Das größte deutsche Fußballstadion mit 81.359 Zuschauerplätzen und der Gelben Wand erfreut sich auch im Ausland hoher Beliebtheit.

Der zweite Platz ist eine kleine Überraschung. Das Mestalla, Arena von Shkodran Mustafis FC Valencia, stach namhafte Konkurrenz aus und verdrängte das Camp Nou des FC Barcelona auf Rang drei.

Zwei weitere deutsche Stadien schafften den Sprung die Top Ten. Die Veltins-Arena auf Schalke belegte Rang sechs, die Allianz Arena (FC Bayern) erhielt die achtmeisten Stimmen.

Dagegen fanden im Ranking des englischen Mediums nur zwei Spielstätten aus Großbritannien den Weg unter die ersten Zehn: Das Old Trafford in Manchester (Platz 5) und das Anfield in Liverpool (Rang 9). Jürgen Klopp verlor damit mit seinem Wechsel von Borussia Dortmund zum FC Liverpool acht Plätze.

Der Telegraph trifft zumindest in Bezug auf Rang eins den Geschmack der SPORT1-User.

Diese hatten mit mehr als 14.000 Stimmen den Signal Iduna Park an die Spitze gewählt. Das Mestalla hatte es dagegen nicht unter die ersten Zehn geschafft, die Allianz Arena und das Anfield belegten die Plätze zwei und drei.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel