vergrößernverkleinern
Real Madrid CF v Celta Vigo - La Liga
Der 19-jährige Mayoral erzielte in 14 Spielen in der UEFA Youth League 15 Tore © Getty Images

Weil er zuckerkrank ist, muss Wolfsburgs neuer Mittelstürmer Borja Mayoral dreimal am Tag Insulin spritzen. Für den Neuzugang aus Madrid ist das aber kein Problem.

Wolfsburg-Neuzugang Borja Mayoral ist nicht nur wegen seiner Fähigkeiten als Fußballer einzigartig, er ist auch der einzige aktuelle Bundesligaprofi, der zuckerkrank ist.

Der 19 Jahre alte Mittelstürmer, den der VfL von Real Madrid ausgeliehen hat, leidet an der Krankheit, seitdem er vier Jahre alt ist. Deshalb muss er sich morgens, mittags und abends Insulin spritzen und ständig seinen Blutzuckerspiegel kontrollieren.

Diese Maßnahmen sind für Mayoral mittlerweile aber Routine und gegenüber dem kicker berichtete er, "das ist kein Problem für mich. Diese Erkrankung beeinträchtigt mich in keiner Weise und hindert mich nicht daran, Profifußballer zu sein. Im Gegenteil: Der Sport hilft mir sogar. Außerdem bin ich ja auch nicht der einzige Spitzensportler, der Diabetes hat."

In der Bundesliga ist er allerdings tatsächlich einer von ganz wenigen. Nur der ehemalige Mainzer-Torhüter Dimo Wache litt ebenfalls an der Krankheit.

Das Mayoral trotz seiner Erkrankung ein besonderer Spieler ist, bewies er in der UEFA Youth League, wo er in 14 Spielen herausragende 15 Tore erzielte. Wolfsburg kann sich also auf einen jungen und torgefährlichen Stürmer freuen, der sich trotz einer schweren Krankheit zu einem der begabtesten Stürmer Europas entwickelt hat und zudem soziale Verantwortung übernimmt.

Seit einem Treffen mit einem Fan aus Gran Canaria, der ebenfalls Diabetes hat, überlegt Mayoral nämlich eine Art Stiftung für Menschen mit Diabetes zu gründen und sie im Leben mit der Krankheit zu unterstützen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel