vergrößernverkleinern
Guido Burgstaller geht künftig im blauen statt im roten Trikot auf Torejagd © Getty Images

Schalke 04 verpflichtet mit Nürnbergs Guido Burgstaller überraschend einen neuen Stürmer. Der Top-Torjäger der Zweiten Liga muss nur noch den Medizincheck absolvieren.

Bundesligist Schalke 04 hat das Rennen um Guido Burgstaller gewonnen und sich mit dem Zweitliga-Toptorjäger und dem 1. FC Nürnberg auf einen Transfer geeinigt.

Wie die Schalker und Nürnberger am Montagabend bekannt gaben, wechselt der 27-Jährige vorbehaltlich des obligatorischen Medizinchecks mit sofortiger Wirkung zu den Königsblauen.

Weitere Details, unter anderem zur Vertragslaufzeit, will Schalke nach dem endgültigen Vollzug des Transfers verkünden.

Der österreichische Nationalspieler Burgstaller ist in der laufenden Saison mit 14 Treffern aus 16 Spielen Toptorschütze der 2. Bundesliga. Für den Club erzielte er seit Januar 2015 in 70 Pflichtspielen 34 Treffer und bereitete zwölf weitere vor. Auch der FC Augsburg war an ihm interessiert.

"Aus sportlicher Sicht ist dies sicherlich ein herber Verlust", erklärt Nürnbergs Sport-Vorstand Andreas Bornemann: "Es war der ausdrückliche Wunsch des Spielers, dieses Angebot aus Schalke trotz der Möglichkeit, den Verein im Sommer ablösefrei zu verlassen, anzunehmen."

Burgstaller sagte: "Ich bin dem Club sehr dankbar. Ich hatte hier tolle zwei Jahre und möchte mich auch bei den Fans für ihre Unterstützung bedanken. Für mich ist nun der Zeitpunkt gekommen, den nächsten Schritt zu gehen und ich möchte diese Chance bei Schalke nutzen." 

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel