Video

Porto - Die Hinspiele im Viertelfinale der Champions League mit dem FC Bayern und FC Porto - alle Informationen, Aufstellungen und News bis zum Anpfiff gibt es hier.

+++ 19.38 Uhr: Die Aufstellungen sind da +++

In folgender Besetzung geht der FC Bayern ins Duell mit dem FC Porto (ab 20.15 Uhr im LIVETICKER und LIVE im Sportradio auf SPORT1.fm):

FC Porto: Fabiano - Danilo, Martins Indi, Maicon, Alex Sandro - Casemiro, Brahimi, Herrera, Torres, Quaresma - Martinez

FC Bayern: Neuer - Rafinha, Boateng, Dante, Bernat - Alonso, Lahm, Thiago, Götze, Müller - Lewandowksi

+++ 19.09 Uhr: Schweinsteiger drückt die Daumen +++

Der Mittelfeldspieler ist aufgrund geschwollener Lymphknoten zwar nicht mit nach Portugal geflogen, fiebert aber zuhause mit seinen Kollegen mit. 

+++ 18.23 Uhr: Das Fieber steigt +++

Die mitgereisten FCB-Fans in Porto singen sich schon mal warm. In gut drei Stunden wird es ernst!

+++ 16.45 Uhr: Bayern-Bollwerk steht +++

Der FC Bayern hat die vergangenen drei Spiele in der Champions League zu Null gespielt - das gab es zuletzt in der Saison 2012/13. Und damals holte man den Henkelpott bekanntlich nach München. Maßgeblichen Anteil daran hat natürlich Manuel Neuer, der von allen Keepern in der Königsklasse am häufigsten seine "Weiße Weste" wahrte.

+++ 14.15 Uhr: Anschwitzen abgeschlossen, FCB in Schwarz +++

Der FC Bayern München hat die letzten Vorbereitungen für das Hinspiel in der Champions League beim FC Porto (ab 20.15 Uhr im LIVETICKER und LIVE im Sportradio auf SPORT1.fm) abgeschlossen.

Außerdem hat der deutsche Rekordmeister getwittert, in welchen Trikots heute Abend gespielt wird.

+++ 13.14 Uhr: Almeida warnt FC Bayern +++

Hugo Almeida, ehemaliger Stürmer von Werder Bremen, warnt den FC Bayern vor dem FC Porto - und geht sogar einen Schritt weiter: "Das Team hat viel Talent, spielt einen schönen Fußball. Durch die ganzen Verletzungen der Bayern hat Porto eine echte Chance", sagte Portugals Nationalspieler im Gespräch mit SPORT1.

Hier weiterlesen...

+++ 12.00 Uhr: Neuer hat gute Erinnerungen +++

Der 5. Mäz 2008 war der Tag, an dem der Stern von Manuel Neuer in Europa auf. Beim Rückspiel in Porto hielt der damalige Keeper des FC Schalke 04 mit einer überragenden Leistung alles, was es zu halten gab.

Sieben Jahre später ist der 29-Jährige einer der weltbesten Torhüter und Weltmeister. Über das Erlebnis im Estadio do Dragao sagt er heute: "Damals war ich noch ein sehr junger Torwart. Es war meine erste Champions-League-Saison. Zum Glück hatte ich einen Sahnetag, wo alles funktioniert hat."

Im Viertelfinale war dann Schluss. Gegen den FC Barcelona (0:1, 0:1), damals noch nicht von Pep Guardiola trainiert.

+++ 9.44 Uhr: Bayern spielt mit der Vergangenheit +++

Denk der FCB-Fan an Porto, kommen unweigerlich Erinnerungen an das verloren Endspiel im Europapokal der Landesmeister 1987 und das legendäre Hackentor des Madjer hoch.

Beim deutschen Rekordmeister sieht man das ein wenig anders.

Danach scheiterten die Münchner jeweils im Halbfinale.

+++ Di., 19.25 Uhr: Pizarro fällt aus +++

Der FC Bayern München greift im Viertelfinale der Champions League an und peilt im Hinspiel beim FC Porto (ab 20.15 Uhr im LIVETICKER und LIVE im Sportradio auf SPORT1.fm) das Halbfinale der europäischen Königsklasse an - und muss möglicherweise den nächsten Ausfall verkraften.

Claudio Pizarro fehlte im Abschlusstraining wegen muskulären Problemen. Der Einsatz des Peruaners ist fraglich.

Der Stürmer versucht zumindest gemeinsam mit Betreuer Fredi Binder alles, um rechtzeitig für das Spiel fit zu werden.

+++ Di., 16.53 Uhr: Portugiesen mutig +++

Die restlichen Bayern gewöhnten sich an Stadion und Rasen.

Die Portugiesen zeigen sich vor der Partie durchaus mutig. "Wenn wir antreten, wollen wir auch gewinnen", sagte Mittelfeldspieler Hector Herrera auf der Pressekonferenz. Trainer Julen Lopetegui sprach von einer "großen Herausforderung".

+++ Di., 14.21 Uhr: Guardiola lobt Porto +++

Trainer Pep Guardiola lobte derweil den Gegner.

"Porto ist eine Topmannschaft", sagte Guardiola, "sie wollen unbedingt den Ball. Sie haben große Qualität. Sie sind keine Kontermannschaft. Sie wollen selbst unbedingt spielen", so analysiert Guardiola den Gegner Porto. "Sie machen ein gutes Angriffspressing. Die Außenstürmer Quaresma, Brahimi haben überragende Qualität."

Thomas Müller sieht das Team durch die letzten Partien gestärkt: "Die Mannschaft hat mit den Spielen in Dortmund und Leverkusen zwei Spiele gehabt, wo man nochmal zusammenrückt."

Er fügte an: "Das waren zwei intensive Spiele, das kann uns in den Spielen gegen Porto helfen. Der Konkurrenzkampf ist nicht mehr ganz so im Vordergrund, sondern es geht darum, eine Einheit auf dem Platz zu bilden. Wir haben Selbstvertrauen!"

Die Pressekonferenz zum Nachlesen

+++ Di., 12.35 Uhr: Schweinsteiger fällt aus +++

Der deutsche Rekordmeister muss am Mittwoch auf Bastian Schweinsteiger und Franck Ribery verzichten.

Der Nationalmannschaftskapitän war nicht mit den Bayern nach Portugal geflogen. Auf der Pressekonferenz vor der Abreise bestätigte Sportdirektor Matthias Sammer eine entsprechende SPORT1-Meldung.

Schweinsteiger leidet an geschwollenen Lymphknoten, musste zuvor bereits wegen Sprunggelenksproblemen pausieren. Ribery ist ebenfalls wegen einer Knöchelverletzung noch nicht voll belastbar. Trainer Pep Guardiola entschied deshalb, beide zu Hause zu lassen.

Dass sich Riberys Verletzung nun schon fünf Wochen hinzieht, beurteilte Sammer auf SPORT1-Nachfrage als "nicht ungewöhnlich".

Wenigstens konnte der angeschlagene Abwehrchef Jerome Boateng, der am Samstag beim 3:0 in der Bundesliga gegen Frankfurt gefehlt hatte, Entwarnung geben. Boateng war wegen muskulärer Probleme geschont worden.

Der Abwehrspieler reiste dennoch nicht mit der Mannschaft nach Porto, sondern kam erst verspätet im Privatjet in der portugiesischen Metropole an. Wegen eines Gerichtstermins verpasste der Nationalspieler die gemeinschaftliche Abreise.

Neben Schweinsteiger, Ribery und eventuell Pizarro fehlen in Porto noch Arjen Robben, David Alaba, Medhi Benatia und Javi Martinez.

SPORT1 überträgt das Viertelfinal-Hinspiel des FC Bayern beim FC Porto LIVE im Sportradio SPORT1.fm. Zudem begleitet SPORT1 die Partie im LIVETICKER auf SPORT1.de und in der SPORT1 App.

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Die mögliche Aufstellung des FC Bayern München beim Gastspiel gegen den FC Porto
Die mögliche Aufstellung des FC Bayern München beim Gastspiel gegen den FC Porto © SPORT1

FC Porto: Fabiano Freitas - Danilo, Maicon, Martins Indi, Alex Sandro - Herrera, Casemiro, Oliver - Ricardo Quaresma, Aboubakar, Brahimi
FC Bayern: Neuer - Rafinha, J. Boateng, Dante, Juan Bernat - Xabi Alonso - Lahm, Thiago - M. Götze - T. Müller, Lewandowski
Schiedsrichter: Carlos Velasco Carballo (Spanien)

So können Sie die Spiele verfolgen:

Liveticker: sport1.de
Livestream: ZDF.de
Live im TV: ZDF
Live im Radio: SPORT1.fm

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel