vergrößernverkleinern
FC Barcelona v FC Bayern Muenchen - UEFA Champions League Semi Final
Der FCB muss im Halbfinal-Rückspiel gegen Barca einen 0:3-Rückstand aufholen © Getty Images

Das Rückspiel des FC Bayern München gegen den FC Barcelona im Champions-League-Halbfinale - alle Informationen, Aufstellungen und News bis zum Anpfiff gibt es hier.

Der FC Bayern München hofft im Halbfinale der Champions League gegen den FC Barcelona auf ein Fußballwunder.

Nach der 0:3-Niederlage im Hinspiel im Camp Nou gehen die Bayern allerdings mit einer großen Hypothek in das Rückspiel am Dienstag (ab 20.15 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) in der Allianz Arena.

Hier finden Sie alle Informationen zum Halbfinal-Kracher:

+++ Update - 20:21 Uhr: Der doppelte Rafinha +++

Die Aufstellungen in der Übersicht auf dem Spielberichtsbogen. Bei Bayern spielt Rafinha, bei Barcelona sitzt er auf der Bank:

+++ Update - 19:58 Uhr: Götze und Rode auf der Bank +++

So sieht die Bayern-Bank aus. Sebastian Rode steht nach seiner Verletzung wieder zur Verfügung. Mario Götze, Claudio Pizarro und Mitchell Weiser sind Pep Guardiolas Offensiv-Alternativen:

+++ Update - 19:49 Uhr: SPORT1 und der Henkelpott +++

SPORT1 ist natürlich vor Ort. SPORT1-Reporter Christian Ortlepp hat die Hand fast am begehrten Henkelpott, durfte aber nicht ganz ran:

Vor dem Stadion suchen viele Fans noch Karten, wie SPORT1-Reporter Thorsten Mesch dokumentiert:

+++ Update - 19.31 Uhr: Bayern wieder ohne Götze +++

Der FC Bayern hat seine Aufstellung für das Spiel gegen den FC Barcelona bekannt gegeben:

Und auch die Startelf der Gäste steht mittlerweile fest:

Damit starten beide Teams genauso wie im Hinspiel - mit dem gleichen Ergebnis? Die Bayern hoffen nicht.

+++ Update - 19.07 Uhr: Barca auf dem Weg in die Arena +++

Knapp zweieinhalb Stunden sind es noch bis zum Anpfiff in München. Die Stars der Katalanen haben gerade das Mannschaftshotel verlassen und machen sich auf den Weg in die Allianz Arena.

+++ Update - 18.00 Uhr: Die Mutmacher für Bayern +++

Ein 0:3 aufzuholen ist nicht aussichtslos, wie folgende Statistiken beweisen:

Das letzte Mal, als Barcelona mit drei Toren Differenz verlor, war vor zwei Jahren - gegen Bayern: In den Halbfinals schossen die Münchner Barca gleich zweimal ab, gewannen 3:0 und 4:0.

Überhaupt steht Barcelona nicht für große Defensivstärke: Bereits 15-mal verloren die Katalanen in ihrer Europacup-Historie mit drei Toren oder mehr Unterschied.

Im Bayern-Team befindet sich zudem ein ausgewiesener Experte, der die größte Aufholjagd der jüngeren Geschichte am eigenen Leib miterlebt hat: 2005 stand Xabi Alonso im Team des FC Liverpool, das im CL-Finale in Istanbul einen 0:3-Rückstand gegen den AC Mailand nach der Pause aufholte und im Elfmeterschießen triumphierte.

+++ Update - 17.45 Uhr: Barca-Fans erobern München +++

Strahlender Sonnenschein und ein 3:0 im Rücken: Der FC Barcelona ist der haushohe Favorit in der Allianz Arena und die mitgereisten Fans sind entsprechend gut drauf. Spanische Fangesänge und Rot-Blaue Trikots dominieren Münchens Straßen

+++ Update - 16.11 Uhr: FC Bayern klammert sich an die Statistik +++

Blickt man auf den Twitter-Account des FC Bayern München, fällt eines auf: Der deutsche Rekordmeister glaubt noch an das Wunder.

Immer und immer wieder wird mitgeteilt, dass bestimmte Statistiken für den FCB sprechen.

So wie der neues Tweet: Zu Hause hat Bayern noch nie gegen den FC Barcelona verloren.

+++ Champions League - 15.22 Uhr: Hoffnungsschimmer und Samba +++

In der laufenden Saison hat der FC Bayern München jedes einzelne Heimspiel gewonnen - und wie. Das Torverhältnis gegen AS Rom, Manchester City, ZSKA Moskau, Schachtjor Donezk und den FC Porto lautet 19:1!

Jeweils mit dem Rücken zur Wand wuchs der FCB fast über sich hinaus - 13 der 19 Tore fielen in den letzten zwei Partien in der Allianz Arena.

Und damit das hier nicht zu theoretisch wird - Samba!

Video

+++ Update - 14.29 Uhr: Entwarnung bei Neuer +++

Manuel Neuer wird beim FC Bayern München heute Abend im Tor stehen.

Weitere Informationen zur Aufstellung und zum Spiel hat SPORT1-Repoter Christian Ortlepp.

Video

+++ LIVE - 13.40 Uhr: Die "Jahrhundertchance" +++

Der FC Bayern München steht am Abend vor einer fast unlösbaren Aufgabe - um weiterzukommen, muss der FCB Barcelona mindestens drei Tore einschenken. Wie schwer das ist, zeigt die Statistik (s. 12.18 Uhr).

Dennoch glaubt Karl-Heinz Rummenigge ans Unmögliche - und spricht von einer "Jahrhundertchance".

+++ Champions League - 12.18 Uhr: Die katalanische Mauer +++

Wer denkt, dass der FC Barcelona dank Suarez, Messi und Neymar nur Offensive kann, der täuscht sich.

Die Katalanen haben in 56 Pflichtspielen 31 Gegentreffer kassiert. Dabei spielte der designierte spanische Meister 31 Mal zu Null und kassierte nur in zwei Partien drei Gegentore. Im "Clasico" gegen Real Madrid (1:3) und in der Champions League gegen Paris St. Germain (2:3).

+++ Update - 11.16 Uhr: Götze für Schweinsteiger? +++

Noch neuneinhalb Stunden bis zum Anpfiff zwischen dem FC Bayern und dem FC Barcelona.

Schlägt dann die Stunde von Mario Götze? Nach SPORT1-Einschätzung könnte der Weltmeister für Bastian Schweinsteiger ins Team rücken. Das Spielsystem wird wohl ein 4-1-4-1 bzw. 4-1-2-2-1 sein.

Die voraussichtliche Aufstellung: Neuer – Rafinha, Boateng, Benatia, Bernat – Alonso – Lahm, Thiago – Götze, Müller – Lewandowski

+++ Champions League - 10.35: Allianz Arena wird hübsch gemacht +++

Über 70.000 Zuschauer werden heute Abend in der Allianz Arena zugegen sein und sich das Rückspiel im Halbfinale der Champions League ansehen.

Der Verein trifft derweil die letzten Vorbereitungen für den Kracher.

+++ Update - 9.33 Uhr: Die FCB-Superhelden? +++

Wird es wie im Film? Sind das die Helden, die den FC Bayern München heute Abend doch noch nach Berlin schießen?

Wir präsentieren: Eine Collage des FCB zum Thema "#Matchday".

+++ Champions League - 8.33 Uhr: Alaba glaubt an das Wunder +++

Heute Abend muss der FC Bayern München zu Hause ein 0:3 gegen den FC Barcelona wettmachen.

Ein Ding der Unmöglichkeit? Nicht für David Alaba. Der verletzte Defensivallrounder wird von der AS wie folgt zitiert: "Wir gewinnen 4:0 - und ich bin fit für das Finale in Berlin."

+++ 22.18 Uhr: Die Liga drückt den Bayern die Daumen +++

Die Bundesliga will im Finale der Champions League verteten sein. Sogar Hans-Joachim Watzke und Nuri Sahin vom ehemaligen Meisterschaftkonkurrenten Borussia Dortmund wünschen dem letzten verbliebenen deutschen Europacup-Teilnehmer viel Glück.

Hier geht es zum Video.

+++ 19.25 Uhr: Enrique will bei Bayern Schaden anrichten +++

Luis Enrique setzt vor dem Spiel in München einmal mehr auf Angriff. Der Trainer des FC Barcelona machte auf der Pressekonferenz vor der Partie keinen Hehl aus seiner Taktik: "Wir werden versuchen, den Ball zu halten und damit möglichst viel Schaden anzurichten."

Alles weitere von der PK mit dem Coach und Defensivspezialist Javier Mascherano finden Sie hier.

+++ 17.22 Uhr: Thiago und Neuer nicht beim Abschlusstraining +++

Manuel Neuer und Thiago Alcantara fehlen beim Abschlusstraining des FC Bayern. Der deutsche Rekordmeister gibt allerdings sofort Entwarnung. Die beiden Schlüsselspieler befänden sich lediglich in der Behandlung, ihr Einsatz gegen Barca sei nicht in Gefahr.

+++ 15.04 Uhr: FC Barcelona angekommen +++

Die Stars aus der katalanischen Hauptstadt sind in München gelandet. Bei der Ankunft am Hotel präsentieren sich die Barce-Stars im Einheitslook.

+++ 14.44 Uhr: Guardiola fordert "deutsche Mentalität" +++

Um das drohende Aus gegen Lionel Messi, Neymar und Co. noch abzuwenden, setzt Trainer Pep Guardiola auf deutsche Tugenden. "Wir müssen nach vorne gehen. Deutsche Mentalität! Nach vorne gehen, nach vorne gehen und Tore schießen", sagte er auf der Pressekonferenz.

+++ 12. 22 Uhr: Rafinha optimistisch +++

"Man weiß um die offensive Qualität des FC Barcelona. Aber wir spielen nun zu Hause. Wir wissen, wie gut wir hier sind, vor unseren Fans. Wir haben alle Möglichkeiten", sagte der Brasilianer.

+++ 11.14 Uhr: Müller will Rache +++

"Der Stachel am vergangenen Mittwoch saß. Nun wollen wir uns anders präsentieren. Wir sind drauf gespannt, dass der Dienstag schnell kommt, denn wir wollen anders auftreten. Natürlich glauben wir an uns", sagte der Offensivspieler (Die PK zum Nachlesen).

Verzichten muss der Coach im Duell gegen seinen Ex-Klub weiterhin auf die Langzeitverletzten Arjen Robben, Franck Ribery, Holger Badstuber und David Alaba.

SPORT1 begleitet die Partie ab 20.15 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER auf SPORT1.de und in der SPORT1-App.

So können sie das Spiel live erleben:

Liveticker: sport1.de
Livestream: ZDF.de und Sky Go
Live im TV: ZDF und Sky
Live im Radio: SPORT1.fm

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel