vergrößernverkleinern
Luis Suarez hätte um ein Haar nicht mit seinen Kollegen nach London fliegen dürfen © Getty Images

Vor dem Champions-League-Achtelfinale beim FC Arsenal vergisst Barcelonas Torjäger Luis Suarez seinen Personalausweis. Ein Klub-Mitarbeiter löst das Problem.

Luis Suarez hat am Montagnachmittag für eine kurze Schrecksekunde beim FC Barcelona gesorgt.

Der Top-Torjäger des spanischen Meisters vergaß vor der Abreise nach London zum Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League gegen den FC Arsenal (heute, 20.45 Uhr im LIVETICKER) seinen Personalausweis zuhause. Das berichtet die britische Rundfunkanstalt BBC.

Demnach habe Suarez allerdings noch rechtzeitig gemerkt, dass er seinen Pass in seinem Wohnsitz liegen ließ. Ein Klub-Mitarbeiter sei folglich beauftragt worden, ihn zu holen und zum Flughafen zu bringen - mit Erfolg.

Suarez konnte problemlos einchecken und mit seinen Mitspielern in die englische Hauptstadt fliegen, wo er seine unglaubliche Torejagd (41 Treffer in 37 Einsätzen) gegen das Team um die deutschen Weltmeister Mesut Özil und Per Mertesacker fortsetzen will.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel