Video

München - In Lissabon wird Uli Hoeneß erstmals nach über zwei Jahren bei einem Bayern-Auswärtsspiel in der Champions League dabei sein. Das lässt Sportdirektor Sammer scherzen.

Wenn der FC Bayern München am Dienstagnachmittag nach Lissabon fliegt, wird ein prominenter Fan dem Reisetross angehören. Wie SPORT1 bereit am Montagvormittag vermeldete, wird der frühere Spieler, Manager und Präsident Uli Hoeneß wird die Reise zum Champions-League-Viertelfinalrückspiel bei Benfica Lissabon (Mittwoch, ab 20.15 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) mitmachen.

Zuletzt war Hoeneß rund einen Monat vor seiner Verurteilung wegen Steuerhinterziehung bei einem Auswärtsspiel in der Champions League dabei gewesen. In London sah er am 19. Februar 2014 ein 2:0 gegen Arsenal.  

Nun sein Königsklassen-Auswärts-Comeback.

"Dass Uli Hoeneß uns begleitet, ist für uns fantastisch. Er gehört zu uns, wir sind happy, das wird uns ein Stück mehr Selbstbewusstsein geben", sagte Sportvorstand Matthias Sammer am Montag auf SPORT1-Nachfrage. Hoeneß sei jedoch "nicht in der Verfassung, dass er beginnen kann, er hat ein bisschen Trainingsrückstand", ergänzte er schmunzelnd.

Arena-Comeback bereits gegen Mainz

Sein erstes Spiel in der Allianz Arena hatte Hoeneß kurz nach seiner Haftentlassung am 2. März besucht. Bayern verlor dabei 1:2 gegen Mainz. Das war sein erster Arena-Besuch nach 662 Tagen gewesen. Ob Hoeneß seinen Bayern in Lissabon mehr Glück bringt? Nach dem 1:0 im Hinspiel ist die Ausgangslage für Bayern schließlich nur relativ beruhigend.

Spiele der Jugendmannschaften und der U23 des Rekordmeisters hatte Hoeneß auch während seiner Zeit als Freigänger in seiner Eigenschaft als Mitarbeiter des Junior-Teams des FC Bayern besucht.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel