Video

Die französische Nationalmannschaft fegt Island im vom Platz und zieht ins Halbfinale ein. Dort trifft sie auf Deutschland. SPORT1 fasst die Pressestimmen zusammen.

Es war eine Demonstration der Stärke: Gastgeber Frankreich hat Island mit 5:2 vom Platz gejagt und damit das EM-Halbfinale erreicht. Der nächste Gegner ist ein alter Bekannter und zugleich Nachbar.

Video

SPORT1 hat die internationalen Pressestimmen zusammengefasst.

Frankreich

L'Equipe: "Sie haben den Funken gefunden. Mit einer feurigen Anfangsphase (4:0 zur Pause) zerschmettern die Franzosen Island im Viertelfinale der EM am Sonntagabend. Ein Fest, das 'Les Bleus' unter die letzten Vier bringt – zu einem Treffen mit Deutschland. Jetzt der Everest. Sie sind am Fuße des Gipfels und fordern den Weltmeister heraus."

Le Monde: "Frankreich trifft Deutschland im Halbfinale. Sehr überlegen zerschmettern "Les Bleus" Island am Sonntag in Saint-Denis. Damit spielen sie am Donnerstag in Marseille gegen den Weltmeister um einen Platz im Finale."

Le Figaro: "Frankreich hat das Eis gebrochen und begegnet nun wieder Deutschland im Halbfinale. "Les Bleus" zerschmettern Island im Stade de France und kommen ins Halbfinale der EM, wo die Revanche gegen Deutschland aussteht."

Le Parisien: "Nach Island hat Frankreich ein Rendezvous mit Deutschland. Dieses Mal glauben wir daran. Keine Angst vor Deutschland."

Liberation: "Die Franzosen der Attacke. Nach dem 5:2-Sieg treten "Les Bleus" Deutschland im Halbfinale gegenüber. Sie hatten Spaß im Angriff, aber beruhigten die Defensive nicht."

Le Courrier de l'Ouest: "Frankreich schaltet den isländischen Vulkan mit einem Torhagel aus."

20 Minuten: "Island ist erledigt – Bühne frei für Deutschland."

Metro: "Der erwartete Auslöser hat stattgefunden. Frankreich qualifiziert sich ohne Mühe für das Halbfinale durch den lockeren Sieg gegen Island am Sonntag im Stade de France. Oliver Giroud (zwei Tore) und Antoine Griezmann (ein Tor und zwei Vorlagen) sind die zwei großen Männer des Spiels."

Audio

Island

Frettabladid: "Das Abenteuer in Frankreich ist beendet. Unsere Jungs haben ihr schlechtestes Spiel in diesem Turnier gezeigt und Frankreich bewies, wie unglaublich gut es ist. Die Niederlage ist auf dem Papier bitter, aber die Mannschaft wird nicht für diese 90 Minuten bewertet, sondern für das, was sie insgesamt in den letzten Jahren geleistet hat."

Pressan: "Trotz der Niederlage gegen Frankreich beginnt das Abenteuer gerade erst. Das Team muss zwar nach Hause reisen, aber es hat die internationale Aufmerksamkeit erweckt. Island erreichte in seinem ersten großen Turnier mehr, als alle erhofft haben. Sie unterhielten das Publikum mit hervorragendem Zusammenhalt, Kampf und Nervenkitzel."

Kjarninn: "Das Abenteuer ist noch nicht vorbei. Weder das Team noch die Menschen sind mit diesem Ergebnis richtig zufrieden. In Island glaubt man daran, dass man irgendwann Europameister werden kann."

Spanien

Marca: "Frankreich bricht aus und weckt Island aus seinem Traum auf. Die Gastgeber stürmen ins Halbfinale."

Sport: "Frankreich versenkt die Wikinger und steht im Halbfinale. Die Franzosen treffen sich mit Deutschland im Halbfinale der EM, nachdem sie Island überrollten."

El Mundo Deportivo: "Frankreich weckt Island aus seinem Traum."

England

Mirror: "Fünf-Sterne-Frankreich bucht Halbfinale mit Deutschland. Aber die Niemande/Nullen aus Island verabschieden sich kämpferisch."

Daily Mail: "Fünf-Sterne-Frankreich zeigt England, wie es geht. Die stürmische Anfangsphase lässt Island die Koffer packen und sorgt für ein Halbfinale gegen Deutschland."

The Sun: "Frankreich versenkt das Wikinger-Schiff. Wilde Gastgeber machen den "Niemanden/Nullen" ein Ende (… wie es England hätte tun sollen)."

Independent: "Fünf-Sterne-Frankreich sendet Warnung an Deutschland. Die Verteidigung gibt aber weiterhin Grund zur Sorge. Die EM-Gastgeber stürmen ins Halbfinale, Islands Märchen geht krachend zu Ende."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel