Video

Ohne den verletzten Ilkay Gündogan tritt Borussia Dortmund gegen PAOK Saloniki an. Die Hoffnung auf den Gruppensieg ist dennoch ungebrochen. Tuchel scherzt.

Ohne Ilkay Gündogan muss Borussia Dortmund in der UEFA Europa League im letzten Gruppenspiel gegen PAOK Saloniki antreten (Do., 19 Uhr im LIVETICKER, Highlights ab 23 Uhr auf SPORT1).

"Wir rechnen damit, dass Ilkay ab morgen wieder trainiert und am Sonntag ohne Einschränkungen einsatzfähig ist", sagte BVB-Coach Thomas Tuchel über seinen Mittelfeldmann (Beckenprellung).

Doch auch ohne Gündogan hofft Dortmund noch auf den Gruppenplatz eins, der durch die Pleite beim FK Krasnodar (0:1) verloren gegangen war. 

"Wir haben unsere eigenen Hausaufgaben nicht optimal erfüllt. Das ist nicht mehr rückgängig zu machen. Wir können nur das tun, was in unserer Macht liegt, nämlich ein gutes Spiel abliefern", so Tuchel.

Tuchel: Mit Sevilla steht Sieger schon fest

So oder so betrachtet der BVB-Trainer die UEFA Europa League nach wie vor als höchst attraktiven Wettbewerb.  

"Ich halte ihn für sehr ausgeglichen, für sehr lang auch, der einen langen Atem und Leistung auf hohem Niveau über die ganze Saison erfordert. Wir haben uns voll darauf eingelassen und wollten ihn unbedingt erreichen", sagte Tuchel.

Und fügte schmunzelnd hinzu: "Mit dem Eintritt von Sevilla (Absteiger aus der Champions League, Anm. d. Red.) steht der Sieger fast schon fest. Es wird mit dem Eintritt in die K.o.-Phase sehr attraktiv werden und damit ein Wettbewerb, der damit vielleicht auch ein bisschen aus dem Schatten tritt."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel