vergrößernverkleinern
Manchester United v Burnley - Premier League
Paul Pogba wechselte im Sommer von Juventus Turin zu Manchester United © Getty Images

Superstar Paul Pogba verletzt sich in der Europa League gegen Fenerbahce am Oberschenkel. Bekommt Bastian Schweinsteiger jetzt bei Manchester United eine Chance?

Für Englands Rekordmeister Manchester United war die 1:2-Niederlage bei Fenerbahce Istanbul im Gruppenspiel der UEFA Europa League gleich doppelt bitter.

105-Millionen-Mann Paul Pogba musste bereits in der 30. Minute verletzt ausgewechselt werden.

Der Superstar hatte einen Schlag am Oberschenkel abbekommen und signalisiert, nicht weiterzumachen zu können. Damit ist ein Einsatz des Franzosen am Sonntag in der Premier League gegen Swansea City (ab 16 Uhr im LIVETICKER) mehr als fraglich.

Video

Pogba verletzt, Herrera gesperrt

Eine genaue Diagnose ist im Laufe des Freitags zu erwarten.

Sollte Pogba tatsächlich nicht spielen können, steigen die Chancen auf einen Einsatz von Bastian Schweinsteiger. Denn: Neben Pogba fehlt in dem rotgesperrten Ander Herrera ein weiterer Mittelfeldspieler.

Schweinsteiger war am Montag überraschend ins Mannschaftstraining der Profis eingestiegen, nachdem Teammanager Jose Mourinho ihn monatelang ignoriert hatte.

"Es wird interessant zu sehen sein, ob Mourinho jetzt auf Schweinsteigers Dienste zurückgreift", schreibt sogar der Verein auf seiner Website.

Freund und Löw glauben an Schweinsteiger

SPORT1-Experte Steffen Freund glaubt nicht nur deshalb, dass Schweinsteiger noch einmal eine Chance bei den Red Devils bekommt.

Video

"Ich behaupte, dass er noch bei Manchester United Fuß fasst, weil er in der vergangenen Saison auch schon gute Spiele gemacht hat", sagte Freund im Europa League Countdown am Donnerstag: "Dadurch, dass Schweinsteiger sich nie böse gegenüber Mourinho oder dem Verein geäußert hat, war die Tür immer offen. Ich finde es großartig, dass es so einen Weg auch gibt."

Auch Bundestrainer Joachim Löw ist von einer Wende überzeugt. "Manchmal gibt es im Fußball so etwas. Vielleicht denkt Mourinho um, aufgrund von nicht ganz so erfolgreichen Spielen zuletzt", sagte Löw beim Bundestag des DFB in Erfurt: "Ich glaube auch, dass er der Mannschaft helfen kann. Es wäre toll für Basti, ich würde es ihm wünschen."

Mourinho sieht Weltmeister als Option

Sein letztes Spiel für ManUnited hatte Schweinsteiger am 20. März bestritten (20 Minuten gegen Manchester City), seinen letzten Startelfeinsatz am 9. Januar.

Für den Umgang mit dem Weltmeister kritisierte SPORT1-Experte Olaf Thon ManUnited-Coach Mourinho erneut scharf: "Es ist unverantwortlich und unverschämt von einem Trainer, die Menschlichkeit kommt viel zu kurz."

Mourinho hatte in seiner Begründung von einer Maßnahme der Wiedereingliederung gesprochen: "Es war eine menschliche Entscheidung. Schweinsteiger wird persönlich davon profitieren."

Video

Außerdem, so fügte der Trainer an, "könnte Schweinsteiger eine Option für uns werden, wenn es im Mittelfeld Verletzungen gibt, so wie es derzeit bei unserer Defensive passiert."

Genau das ist durch Herreras Sperre und Pogbas schnelles Aus gegen Fenerbahce nun eingetreten - die Chance für Schweinsteiger?

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel