Video

Die Nationalspielerin trifft kurz vor dem Ende zum Ausgleich beim FC Twente. Titelverteidiger 1. FFC Frankfurt setzt sich zum Auftakt souverän gegen Lüttich durch.

Der deutsche Champion FC Bayern München hat sich zum Auftakt in die Fußball-Champions-League der Frauen beim niederländischen Meister Twente Enschede in der Schlussphase noch ein 1:1 (0:1) erkämpft.

Renate Jansen traf in der 30. Minute vor 6512 Zuschauern zunächst zur Führung für die Gastgeberinnen, ehe Nationalspielerin Melanie Leupolz (85.) ausglich.

Derweil ist der 1. FFC Frankfurt mit einem Sieg in die Mission Titelverteidigung gestartet.

Die Frankfurterinnen, die den Henkelpokal im Mai nach zwei Wolfsburger Triumphen zum dritten Mal in Folge nach Deutschland holten, setzten sich im Hinspiel der ersten K.o.-Runde beim belgischen Meister Standard Lüttich mit 2:0 (1:0) durch.

Sophie Schmidt per Foulelfmeter (10.) und Kapitänin Kerstin Garefrekes (86.) erzielten die Tore. Bei der Partie musste das Team von Trainer Colin Bell kurzfristig auf Simone Laudehr wegen einer Prellung am rechten Fuß verzichten. 

Vizemeister Wolfsburg startet am Donnerstag (15.00) beim serbischen Meister ZFK Spartak Subotica in die Königsklasse. Die Rückspiele werden am 14./15. Oktober ausgespielt, das Achtelfinale wird am 19. Oktober ausgelost.

Das Endspiel findet am 26. Mai 2016 im Stadio Citta del Tricolore im italienischen Reggio Emilia statt.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel