Video

Gianluigi Donnarumma will dem Ruf des großen Geldes folgen - und kriegt deshalb im Tor der italienischen U21 bei der EM in Polen die Rechnung von den Fans.

So hat sich Gianluigi Donnarumma seinen ersten Auftritt bei der UEFA U-21 EM in Polen sicher nicht vorgestellt. 

Der Torhüter der italienischen Nachwuchs-Auswahl wurde von Zuschauern beim 2:0-Vorrundensieg gegen Dänemark in der 33. Spielminute mit Geldscheinen beworfen. Es handelte sich zwar nicht um echtes Geld, Eindruck könnte die Aktion bei dem Keeper aber dennoch hinterlassen haben. 

Auf einem Plakat hinter Donnarummas Tor hing zudem ein Plakat mit dem Aufdruck "Dollarrumma". 

Video

Die Fußball-Fans auf der Tribüne übten mit dem Geld-Wurf Kritik an dem Nationaltorhüter, der vor kurzem klar machte, dass er seinen Vertrag beim AC Milan nicht verlängern werde - und das, obwohl ihm ein lukratives Gehaltsangebot von fünf Millionen Euro pro Jahr vorlag.

Zudem hatte er noch im letzten Sommer behauptet, am liebsten für immer bei dem italienischen Traditionsklub bleiben zu wollen. 

Das Spiel musste unterbrochen werden, bis Ordner die Papier-Schnipsel mit dem Geld-Aufdruck entfernt hatten. 

Donnarummas Vertrag bei Milan läuft noch bis 2018. Da nun entschieden ist, dass er darüber hinaus nicht bleibt, steht der Schützling des berüchtigten Star-Beraters Mino Raiola nun bei zahlreichen Topklubs auf der Liste. 

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel