vergrößernverkleinern
David Beckham (r.) spielte von 2003 bis 2007 mit Roberto Carlos bei Real Madrid
David Beckham (r.) spielte von 2003 bis 2007 mit Roberto Carlos bei Real Madrid © Getty Images

David Beckham will Roberto Carlos wohl als Trainer für sein MLS-Team in Miami verpflichten. Und der Brasilianer scheint nicht abgeneigt zu sein.

David Beckham will ab 2018 mit seiner in Miami angesiedelten Mannschaft in der MLS antreten.

Und der ehemalige englische Nationalspieler hat dafür anscheinend auch schon einen prominenten Namen als Trainer im Visier.

Nach Informationen der AS ist Roberto Carlos, mit dem Beckham einst gemeinsam für Real Madrid spielte, der erklärte Wunschkandidat des 40-Jährigen.

Der Brasilianer ist derzeit noch Coach der Delhi Dynamos in der indischen Super League, soll demnach aber schon sein Interesse an dem Job signalisiert haben.

Carlos wird allerdings auch immer wieder als möglicher Jugendcoach in der Nachwuchsabteilung der Königlichen gehandelt.

Beckham und seine Partner hatten erst am Donnerstag verkündet, nach langer Suche endlich einen Bauplatz für ein eigenes Stadion gefunden und gekauft zu haben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel