Video

Wolfsburgs Dante wechselt vom VfL zum französischen Erstligisten OGC Nizza und trifft auf einen alten Bekannten. Bei SPORT1 spricht er über die neue Herausforderung.

Innenverteidiger Dante wechselt vom VfL Wolfsburg zum französischen Erstligisten OGC Nizza. Das verriet der Brasilianer SPORT1. Am Montag hatte er den Medizincheck bei den Franzosen absolviert, am Abend bestätigte der VfL den Transfer.

In Nizza erhält der 32-Jährige einen Dreijahresvertrag und trifft auf seinen früheren Trainer Lucien Favre, mit dem er schon in der Saison 2011/2012 bei Borussia Mönchengladbach zusammengearbeitet hat.

"Ich wollte nach Nizza, die neue Herausforderung mit Europa League ist sehr gut. Ich habe großen Respekt vor Lucien Favre. Er hat mir in der Zeit in Mönchengladbach viel geholfen. Meine Frau spricht auch französisch", sagte Dante am Sonntag im Gespräch mit SPORT1

Zuletzt erklärte Dante bei SPORT1, dass er in Wolfsburg bleiben werde. Nun stellte er klar: "Vor zwei Wochen wollte ich noch in Wolfsburg bleiben und war auch zu dem Zeitpunkt sicher, dass ich in der neuen Saison weiter für den VfL spielen werde. Aber kurze Zeit später ergab sich eine komplett andere Situation."  

SPORT1-Reporter Reinhard Franke traf Dante vor seinem Wechsel noch in Wolfsburg.
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel