vergrößernverkleinern
Chelsea v Manchester City - The Emirates FA Cup Fifth Round
Der FC Chelsea will hart gegen seine Anhänger durchgreifen © Getty Images

Der FC Chelsea reagiert mit Missfallen auf die Münzwürfe seiner Fans im FA-Cup-Duell mit Manchester City. Die Blues wollen die noch unbekannten Anhänger bestrafen.

Der englische Fußballmeister FC Chelsea will nach den Vorkommnissen im FA Cup gegen Manchester City (5:1) lebenslange Stadionverbote aussprechen.

Bei der Achtelfinalpartie an der heimischen Stamford Bridge hatten Klub-Anhänger nach dem Ausgleichstreffer für Manchester Münzen auf City-Stürmer David Faupala und weitere Spieler geworfen. 

Der Verein kündigte an, die Fans nach erfolgter Identifizierung zu verbannen. "Wir verurteilen dieses idiotische und gefährliche Verhalten", so Chelseas Presseabteilung. 

Man werde zudem die polizeiliche Strafverfolgung unterstützen. Auch Chelsea-Teammanager Guus Hiddink äußerte sich zu den Vorfällen. Für den Niederländer gehörten "diese Leute nicht in Stadien".

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel