vergrößern verkleinern
Chelsea v Newcastle United - Premier League
Eden Hazard wird Chelsea wohl verlassen © Getty Images

Eden Hazard flirtet öffentlich mit Paris St. Germain - bevor er mit Chelsea gegen die Franzosen spielt. TV-Experte Roy Keane fällt ein vernichtendes Urteil über den Belgier.

Roy Keane hat ein hartes Urteil über Eden Hazard vom FC Chelsea gefällt.

"Ich verstehe diese Spieler nicht", sagte der ehemalige Kapitän von Manchester United und heutige TV-Experte beim britischen Sender ITV. "Er hat erst letztes Jahr seinen Vertrag um fünf Jahre verlängert, als wir alle gesehen haben, wie großartig er ist. Und dann kommt er mit all diesem Schwachsinn daher am Tag vor einem großen Spiel."

 Hazard hatte in einem Interview mit der französischen Zeitung Le Parisien gesagt, es sei "schwierig" ein Angebot von Paris St. Germain abzulehnen. Einen Tag später traf der Belgier mit Chelsea im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League auf PSG.

Keane wurde noch deutlicher: "Wäre ich einer seiner Mannschaftskollegen, würde ich ihn den Trainingsplatz rauf- und runterkicken. Einige der erfahrenen Spieler müssen ihn in den Griff bekommen. Er ist ein talentierter Junge, hat aber die Einstellung eines verwöhnten Kindes. Das war vollkommen lächerlich."

Chelsea verlor das Hinspiel in Paris 1:2 und muss ums Viertelfinale bangen.

Hazard, bei Chelseas Titelgewinn im vergangenen Jahr zum besten Spieler der Premier League gewählt, spielt seit Monaten weit unter seinen Möglichkeiten.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel