vergrößernverkleinern
Swansea City v Manchester City - Premier League
Kelechi Iheanacho (r.) traf in der fünften Minute zur Führung für Manchester City © Getty Images

Manchester City sichert sich den vierten Platz. Die Citizens dürfen in der Champions-League-Qualifikation spielen - und Pep Guardiola darf auf die Königsklasse hoffen.

Pep Guardiola darf mit seinem künftigen Verein Manchester City weiter auf die Champions League hoffen. Die Citizens sicherten sich durch das 1:1 (1:1) bei Swansea City den vierten Tabellenplatz, der zur Qualifikation für die Champions League berechtigt.

Zwar könnte Stadtrivale Manchester United theoretisch noch an Manchester City vorbeiziehen, da sie noch ein Nachholspiel haben, nachdem die Partie am letzten Spieltag gegen AFC Bournemouth aus Sicherheitsgründen abgesagt wurde.

Doch selbst bei einem Sieg müsste United eine Tordifferenz von 18 Toren aufholen. Ein sehr unwahrscheinliches bis unmögliches Unterfangen.

Kelchi Iheanacho brachte die Citizens mit einem Blitztor in der fünften Minute in Führung. Iheanacho drückte einen Abpraller von Sergio Agüero über die Linie. Kevin De Bruyne hatte die Chance von Agüero vorbereitet.

Kurz vor der Halbzeit glichen die Gastgeber aus Swansea dann durch Andre Ayew aus. Der Ghanaer traf mit einem abgefälschten Freistoß zum Endstand.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel