Video

Jürgen Klopp stellt seinem deutschen Torwart Loris Karius ein Comeback in Aussicht. Der 23-Jährige sitzt seit seinen Patzern gegen West Ham und Bournemouth auf der Bank.

Nach seinen Patzern in den Spielen gegen Bournemouth und West Ham wurde Loris Karius in Liverpool zur Nummer zwei degradiert. Der Belgier Simon Mignolet steht seitdem für die Reds zwischen den Pfosten.

Nun hat Trainer Jürgen Klopp in der Zeitung Liverpool Echo dem deutschen Torhüter eine Rückkehr in Aussicht gestellt. In der dritten Runde des FA-Cups gegen den Zweitligisten Plymouth könnte Karius die nächste Chance bekommen. Karius' Chancen stünden "sehr gut", sagte Klopp

"Profitiert vom Schritt zurück"

Klopp erklärte, dass er den 23-Jährigen aus der Schusslinie nehmen musste, weil der Druck auf Karius zu groß gewesen sei.

Im Training der Reds macht Karius laut Klopp einen sehr guten Eindruck: "Er hat außergewöhnlich gut trainiert, was mich sehr gefreut hat. Ich bin mir sicher, dass Loris von diesem Schritt zurück profitieren wird."

Womöglich könnte Karius auch in der Premier League schon bald wieder eine Chance bekommen.

Karius war im Sommer von Mainz 05 zum FC Liverpool gewechselt.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel