vergrößernverkleinern
FBL-BRITAIN-FILM-POR-RONALDO
Sir Alex Ferguson (rechts) spricht voller Respekt über seinen Ex-Schützling Cristiano Ronaldo - trotz dessen ausschweifenden Lebensstils © Getty Images

Ein Fitnessstudio, das an die Größe eines Uni-Hörsaals heranreicht. Zwei überdimensionale Swimming-Pools - ein aufgeheiztes, das andere zur Abkühlung gedacht. Dazu eine Eiskammer zur Regeneration. Das ist die bescheidende Ausstattung von Cristiano Ronaldos Luxus-Villa. 

Enthüllt hat die Einrichtung jetzt einer aus dem erlesenen Kreis derer, die überhaupt jemals Zugang hatten ins private Reich des amtierenden Weltfußballers: Sir Alex Ferguson, Ronaldos Ex-Trainer.

Der frühere Manager von Manchester United sagte bei einem Gastauftritt an der Stanford School of Business, Ronaldos Haus sei "wie gemacht für den besten Spieler der Welt". 

Bei einer privaten Führung durch Ronaldos Anwesen konnte sich der 73-Jährige selbst ein Bild machen von Ronaldos luxuriösem Lebensstil. Am meisten angetan war Ferguson von der Eiskammer, in der sich der Portugiese von den fußballerischen Strapazen erholt. 

"Sie ist minus 160 Grad kalt. Er geht nach jedem Spiel für zehn Minuten rein. Es ist absolut unglaublich", sagte Ferguson vor Studenten. 

Doch von Neid und Missgunst ist bei dem Schotten nichts zu spüren - im Gegenteil. "Ich habe nie jemanden kennengelernt, der so ist wie er", sagte Ferguson voller Respekt über Ronaldo. 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel