vergrößern verkleinern
Lionel Messi
Lionel Messi erzielte gegen Espanyol ein Traumtor per Freistoß © Getty Images

Dank eines überragenden Lionel Messi steht der FC Barcelona so gut wie im Viertelfinale der Copa del Rey. Im Derby gelingt dem Argentinier ein Traumtor. Atletico bangt.

Titelverteidiger FC Barcelona ist seinem 28. Triumph im spanischen Pokal einen weiteren Schritt nähergekommen.

Im Achtelfinale um die Copa del Rey setzten sich die Katalanen mit Nationaltorwart Marc-André ter Stegen in der Startaufstellung im Stadtderby gegen Espanyol Barcelona mit 4:1 (2:1) durch und erspielten sich eine äußerst komfortable Ausgangsposition für das Rückspiel am kommenden Mittwoch.

Am vergangenen Wochenende war Barca bei Espanyol in der Liga nicht über ein 0:0 hinausgekommen.

Der Gast erwischte den besseren Start und ging durch den Ecuadorianer Felipe Caicedo (9.) in Führung, doch Weltfußballer-Kandidat Lionel Messi (13., 44.) drehte die Partie mit zwei Treffern noch vor der Pause. Das zweite Tor des Argentiniers war ein sehenswerter Freistoß an die Unterkante der Latte.

Negredo schießt Valencia zum Sieg

Nach dem Seitenwechsel schossen Gerard Piqué (49.) und Neymar (88.) einen beruhigenden Vorsprung hinaus. Nach Gelb-Rot gegen Hernan Perez (72.) und Rot gegen Pape Diop (76.) beendete Espanyol das Spiel mit neun Mann. Bei Barca feierte Arda Turan nach Ablauf der Transfersperre sein Debüt.

Ohne den weiterhin angeschlagenen Nationalspieler Shkodran Mustafi steht auch der FC Valencia bereits nach dem Hinspiel mit einem Bein in der Runde der besten Acht. Beim 4:0 (2:0) gegen den FC Granada wurde Alvaro Negredo mit drei Toren zur entscheidenden Figur.

Tabellenführer Atlético Madrid darf sich dagegen nach einem 1:1 (0:1) bei Abstiegskandidat Rayo Vallecano vor dem Rückspiel nicht zu sicher sein.

Beim anderen Stadtderby unterlag Betis Sevilla gegen den FC Sevilla mit 0:2 (0:1). Heiko Westermann fehlte Betis wegen einer Zehenblessur, auf der anderen Seite wurde der frühere Dortmunder Ciro Immobile ohne Torerfolg ausgewechselt. Athletic Bilbao drehte gegen den FC Villarreal einen 0:2-Halbzeitrückstand in einen 3:2-Sieg.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel