vergrößernverkleinern
FBL-ESP-LIGA-VALENCIA-REALMADRID
Rafa Benitez steht bei Real Madrid vor dem Aus. © Getty Images

Rafa Benitez steht bei Real Madrid kurz vor dem Aus. Eigentlich hätte die Verkündung längst erfolgt sein sollen. Der Grund für die Verspätung soll höchst kurios sein.

Rafa Benitez ist nicht mehr Trainer von Real Madrid.

Dies bestätigte Präsident Florentino Perez am Montagabend gegen 20 Uhr auf einer Pressekonferenz.

Dass der Spanier keine Zukunft bei den "Königlichen" hatte, zeichnete sich im Laufe des Tages immer deutlicher ab - und hätte wohl bereits rund zweieinhalb Stunden früher öffentlich bekanntgegeben werden sollen.

Ursprünglich hatte Real offenbar geplant, die Trennung von Benizez bereits gegen 17.30 Uhr zu verkünden - was durch einen kuriosen Grund aber nicht möglich gewesen sein soll.

"Rafa Benitez wurde entlassen. Er weiß es und hat es auch schon gesagt bekommen. Allerdings ist die Räumlichkeit, die Real Madrid für die Pressekonferenz ausgewählt hatte von einer Kindergeburtstagsfeier belegt gewesen", sagte der renommierte spanische Journalist Guillem Balague zu Sky Sports.

Nachfolger von Benitez wird wie erwartet der ehemalige Weltfußballer Zinedine Zidane.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel