vergrößernverkleinern
Hertha BSC v FC Bayern Muenchen - Bundesliga
David Alaba ist in Europa heiß begehrt © Getty Images

Real Madrid macht im Werben um Bayerns David Alaba offenbar ernst. Die Königlichen sollen ihr 50 Millionen Euro schweres Angebot noch einmal kräftig erhöht haben.

Vor nicht einmal vier Monaten hat David Alaba seinen Vertrag beim FC Bayern München bis 2021 verlängert - die Gerüchte um einen Wechsel des Österreichers reißen dennoch nicht ab.

Jetzt berichtet die spanische Zeitung AS, dass Real Madrid sein Angebot an den deutschen Fußball-Rekordmeister auf 65 Millionen Euro für den 24-Jährigen erhöht habe.

Neben den Königlichen sollen aber auch weiterhin der FC Barcelona, Manchester United und ManCity Interesse an Alaba haben. Bei City würde der Defensiv-Allrounder seinen Ex-Trainer Pep Guardiola wiedertreffen, der große Stücke auf Alaba hält.

Auch um Bayerns polnischen Torjäger Robert Lewandowski (Vertrag bis 2019) hatte es in den vergangenen Wochen wiederholt Spekulationen über einen möglichen Wechsel zu Real gegeben.

Bayerns Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge hatte zuletzt jedoch betont, "dass wir keinen Spieler gegen unseren Willen verkaufen. Wir haben die Tür zugemacht", sagte er der Sport Bild.

Reals Generaldirektor Jose Angel Sánchez habe ihm in einer SMS sogar mitgeteilt, "dass an der Geschichte mit Alaba überhaupt nichts dran sei. Auch im Fall Lewandowski wäre Real nicht tätig. Real würde nie gegen den Willen von Bayern einen Spieler kontaktieren".

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel