vergrößernverkleinern
Jamie Vardy von Leicester City wird heftig vom FC Arsenal umgarnt © Getty Images

Der FC Arsenal und Leicester City kämpfen um Jamie Vardy. Ein Klubchef macht Hoffnung auf eine baldige Einigung mit dem Shooting Star.

Bei der Europameisterschaft in Frankreich leitete Jamie Vardy von Leicester City den Comeback-Sieg (2:1) der Engländer ein. Mit seinem Tor treibt Vardy geschickt Werbung und zeigt, wie wichtig er für eine Mannschaft sein kann.

Was der Stürmer drauf hat, wissen nicht nur seine Arbeitgeber bei Leicester. Auch der FC Arsenal bemühte sich zuletzt um eine Verpflichtung des 29-jährigen Spätzünders. Der Klub von Arsene Wenger hatte die nötigen 25 Millionen Euro geboten, die in der Ausstiegsklausel für Vardy festgeschrieben sind.

Vardy hat damit die Wahl, wohin er gehen möchte. Leicester bietet ihm laut der Daily Mail mehr als 6,8 Millionen Euro Jahresgehalt, um ihn vom Bleiben zu überzeugen.

Und die Klubchefs sind sich sicher, dass ihn das Angebot zufriedenstellt, sie planen fest mit dem schnellen Stürmer. "Ihr werdet die Nachricht sehr bald sehen", sagte Besitzer Aiyawatt Srivaddhanaprabha der Sportsmail und weiter: "Aber ich glaube, er wird bleiben. Wir müssen eine Mannschaft bauen. Wir glauben weiter daran, dass wir etwas Spezielles in der Premier League und Champions League schaffen können."

Bis dahin wird Vardy die Zeit bei der EM nutzen und den nötigen Einsatz für seine Dienste in die Höhe treiben. Der Poker bleibt spannend, aber er wird sich bald entscheiden.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel