vergrößernverkleinern
Ivan Rakitic
Vor dem Absprung bei Barca? Ein Berater von Ivan Rakitic heizt nach der Gomes-Verpflichtung die Spekulationen an © Getty Images

Der FC Barcelona verpflichtet mit Europameister Andre Gomes eine Verstärkung für das Mittelfeld. Einem Berater von Ivan Rakitic gefällt das gar nicht.

Mit dem portugiesischen Europameister Andre Gomes hat der FC Barcelona einen neuen Mittelfeldspieler an Land gezogen. Ein Transfer, der nicht dem Gusto von Ivan Rakitic entspricht. Zumindest nicht einem der Berater des kroatischen Kreativspielers, Miquel Sors.

"Ich denke, es ist Zeit, zu gehen...", schrieb Sors kurz nach der Bekanntgabe des Gomes-Deals am späten Donnerstagabend auf Twitter. Spanische Medien interpretierten diesen Tweet als Wechsel-Ankündigung.

Hintergrund: Seit Januar ziehen sich Gespräche über eine Vertragsverlängerung zwischen Barca und Rakitic hin. Der aktuelle Kontrakt des 28-Jährigen hat noch eine Laufzeit von drei Jahren.

"Es handelt sich hierbei um meine persönliche Meinung - um mehr nicht. Ende der Geschichte", twitterte Rakitic' Berater dann am Freitagmittag.

Ein Abgang seines Klienten ist dennoch nicht ausgeschlossen. Juventus Turin soll den 28-Jährigen umwerben. Rakitic könnte bei der Alten Dame Paul Pogba ersetzen, der seit Wochen bei Manchester United im Gespräch ist.

Wie Barcas Hausblatt Sport berichtet, will der Verein aber lieber Arda Turan als Rakitic abgeben. Turan enttäuschte in seiner ersten Saison bei Barca.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel