vergrößernverkleinern
Jonas Hector wird wohl nicht vom 1. FC Köln zum FC Barcelona wechseln © Getty Images

Der FC Barcelona soll auf der Suche nach einer Linksverteidiger-Alternative Kölns Jonas Hector beobachten. Der Nationalspieler sagt aber offenbar ab.

Aus einem Wechsel von Nationalspieler Jonas Hector zum FC Barcelona wird offenbar nichts.

Wie Barcas Hausblatt Sport berichtet hatte, beobachtet der spanische Meister den Profi des 1. FC Köln seit der Europameisterschaft intensiv. Nach Bild-Informationen sollen sich die Katalanen tatsächlich nach Hector erkundigt haben - allerdings habe der Linksverteidiger selbst Barca bereits abgesagt.

Dabei wären die Spanier angeblich bereit gewesen, 18 Millionen Euro Ablöse für Hector an Köln zu zahlen. Kölns Sportchef Jörg Schmadtke erklärte aber: "Es gibt kein Angebot für Jonas Hector."

Barca soll vor allem wegen seiner Flexibilität an Hector interessiert gewesen sein. Er kann sowohl als linker Außenverteidiger als auch im defensiven Mittelfeld eingesetzt werden. Da Barca mit Jordi Alba nur ein etatmäßiger Linksverteidiger zur Verfügung steht, wäre Hector eine sinnvolle Ergänzung gewesen.

Wegen der Europameisterschaft hatte Barca zunächst von einem Gespräch mit 26 Jahre alten Hector, der auch vom FC Liverpool und Tottenham Hotspur umgarnt werden soll, abgesehen. Als dies nun stattfand, gab es vom Nationalspieler offenbar die Absage.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel