vergrößernverkleinern
Specialized Sram Enduro Series: Keine Fortführung der Rennserie in 2017
Specialized Sram Enduro Series: Keine Fortführung der Rennserie in 2017 ©
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare
Laurenz Utech -

Enduro-Deutschland ereilte kürzlich eine enttäuschende Nachricht: Die Specialized Sram Enduro Series, ihres Zeichens die größte und bedeutendste Endurorennserie im deutschsprachigen Raum, findet 2017 nicht statt.

Nach fünf erfolgreichen Jahren für die Specialized Sram Enduro Series, haben sich die Titelsponsoren, Specialized und Sram, dazu entschieden sich an anderer Stelle für den Sport zu engagieren. Das Aus für die wichtigste Endurorennserie des Landes kommt für viele Fahrer plötzlich und der Wegfall vieler Rennen infolgedessen schmerzt bei einem Blick auf die Saisonplanung 2017 sehr.

Anzeige

Eyes on the prize - Michal Prokop im Rennmodus während des Prologs der SSES #3 in Schöneck. Größen des Sports wie Michal Prokop waren fester Bestandteil der SSES in den vergangen Jahren.

Die SSES hat im Jahr 2012, zu einer Zeit in der die Renndisziplin Enduro noch in den Kinderschuhe steckte, begonnen und avancierte schnell zur größten und prestigeträchtigsten Rennserie im deutschsprachigen Raum. An verschiedensten Austragungsorten, sowohl an Hotspots wie dem Gardasee als auch in unbekannteren, aber nicht weniger spektakulären Regionen wie dem mittelfränkischen Treuchtlingen, waren die Veranstalter stets bemüht Racing auf Top-Niveau zu gewährleisten.

Was bedeutet das Aus der Serie?

Nachdem was die SSES innerhalb von fünf Jahren für die Weiterentwicklung und Verbreitung der Disziplin Enduro getan hat, reißt der Wegfall der Serie in 2017 ein tiefes Loch in die Rennlandschaft des deutschsprachigen Raumes.

Mit der Specialized Sram Enduro Series fällt die beliebteste Rennserie des deutschprachigen Raumes weg. Mit der Specialized Sram Enduro Series fällt die beliebteste Rennserie des deutschprachigen Raumes weg.

Doch das Aus der Serie muss nicht gleichzeitig bedeuten, dass die einzelnen Rennen nicht fortbestehen werden. Als Beispiel haben die Veranstalter des SSES-Klassikers in Treuchtlingen bereits mitgeteilt, dass es in 2017 ein Rennen geben wird!

Enduro DM 2017 im Sauerland

Neben Treuchtlingen hat auch auch das sauerländische Willingen einen Fortbestand seines traditionellen Endurorennens angekündigt.

Die SSES war vor allem bei ambitionierten Hobby Racern beliebt. Die SSES war ob ihres Formats vor allem bei ambitionierten Hobby Racern beliebt.

Hier wurden in diesem Jahr, nach vielen Jahren des Stillstands und lauten Protesten aus dem Fahrerfeld, neue, bessere Stages abgesteckt und die Mühe soll nicht umsonst gewesen sein. Denn 2017 wird im Rahmen des Bike Festivals die Deutsche Meisterschaft im Enduro in Willingen ausgetragen!

Altes geht, Neues entsteht

Nachdem mit der SSES nun das zweite Jahr in Folge eine große Rennserie ihr Aus angekündigt hat (in 2016 schockte die plötzliche Absage der European Enduro Series bereits die Enduro-Gemeinde), bleibt es spannend, welche Rennen trotzdem Fortbestand haben werden und wie sich der Sport weiterentwickeln wird. Über sämtliche Entwicklungen zu diesem Thema halten wir dich selbstverständlich hier und auf unserer Facebookseite auf dem Laufenden.

#lightbro - am Abend zeigte sich das Wetter noch versöhnlich, doch am frühen morgen sollte es wieder starke Schauer geben. War die SSES erst der Anfang? Wir gedenken der besten Endurorennserie Deutschlands bis dato und sind gespannt was nun kommt!

Weitere Infos zum Aus der SSES findest du in der offiziellen Pressemeldung.


Mehr MTB News findet ihr auf PRIME Mountainbiking

© Primesports.de

Nächste Artikel
previous article imagenext article image