vergrößernverkleinern
Aaron Gwin wechselt zu Intense Factory Racing
Aaron Gwin wechselt zu Intense Factory Racing ©
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare
Felix Heine -

Intense Cycles hat große Neuigkeiten zu verkünden: Zusammen mit Neko Mulally tritt der langjährige YT Industries Pilot Aaron Gwin dem Intense Factory Racing Team und Jack Moir bei. Hier gibt es nähere Details. 

Aaron Gwin wechselt zu Intense Factory Racing

Intense Factory Racing kündigt heute den Beitritt vom mehrfachen World Cup Sieger Aaron Gwin und dem amerikanischen Meister Neko Mulally an und verlängert zudem den Vertrag von Jack Moir.

Anzeige

Intense Factory Racing Neko Mulally, Aaron Gwin und Jack Moir bilden das Intense Factory Racing Team für 2019.

“Wir als Marke haben es uns in den letzten Jahren zur Aufgabe gemacht festzulegen wofür wir eigentlich stehen wollen. Dabei wurde klar, dass uns unser Engagement im Rennbereich zu dem gemacht hat was wir sind. Unser größter Vorteil ist es dass wir Top-Athleten haben, die unser Material unter den anspruchsvollsten Bedingungen testen und stark in die Entwicklung mit eingebunden sind"

 - sagt Jeff Steber, der CEO und Intense Cycles Gründer.

"Wir haben es uns selbst und unserem Unternehmen geschworen, dass wir die Spitze des Weltcups zurückerobern werden. Sobald das feststand, war es einfach unser neues Team aufzustellen."

Aaron Gwin

Für Aaron Gwin war es ebenso eine einfache Entscheidung:

Intense Factory Racing Gerüchte haben es bereits vermuten lassen. Jetzt ist es endlich raus. Aaron Gwin wechselt zu Intense Cycles.

"Ich freue mich auf dieses neue Kapitel meiner Karriere mit Intense Cycles und meinen Teamkollegen Jack und Neko. Ich bin schon lange mit dem Besitzer Jeff befreundet und jetzt die Möglichkeit zu haben zusammen zu arbeiten ist total cool. Wir teilen einige ähnliche Leidenschaften und unsere Hingabe zum Rennsport sowie der Entwicklung von schnellen Bikes ist ein großer Bestandteil unser beider Leben. Als Fahrer und Teambesitzer freue ich mich darauf solch ein legendäres Rennprogramm zu leiten. Wir haben ein Top-Team zusammengestellt und ich freue mich auf die kommenden Jahre."

Intense Factory Racing Aaron setzt sein neues M29 in Szene.

Intense Factory Racing

Neko Mulally

Neko Mulally stand ebenso in der Auswahl von Intense Cycles. Gwin und Mulally waren bereits Teamkollegen in den vergangenen Jahren und haben eine gute Zusammenarbeit entwickelt.

Intense Factory Racing Der amerikanische Meister Neko Mulally war bereits die vergangenen Jahre Teamkollege von Aaron und wird es auch bleiben.

"Als amerikanischer Racer bin ich super happy für eine amerikanisches Marke mit einer so großen Geschichte im Downhill Rennsport zu fahren."

 - kommentierte Mulally.

Intense Factory Racing

Jack Moir

Jack ist ein Veteran beim Intense Factory Racing Team und ist 2019 in seinem vierten Jahr dabei. Mit 24 Jahren ist er der Jüngste im Team und spielte eine essentielle Rolle bei der Entwicklung des M29. Bereits in 2017 hat er die gesamte Saison bei fast jedem Rennen einen neuen Prototypen auf Herz und Nieren getestet.

Intense Factory Racing Jack Moir bleibt dem Team weiterhin treu und wird um in 2019 erneut voll angreifen.

Hier findest du alle Infos zum neuen Intense M29 sowie dem neuen Team.


Mehr MTB News findet ihr auf PRIME Mountainbiking

© Primesports.de

Nächste Artikel
previous article imagenext article image