vergrößernverkleinern
Crankworx Rotorua Slopestyle 2019 – Winning Run, Ergebnisse & Replay
Crankworx Rotorua Slopestyle 2019 – Winning Run, Ergebnisse & Replay © prime-mountainbiking.de
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare
Felix Heine -

Der Kanadier Brett Rheeder gewinnt auch 2019 den Serienauftakt beim Crankworx Rotorua Slopestyle. Hier gibt es den Winning Run, die Ergebnisse und den Replay des gesamten Events.  

Crankworx Rotorua Slopestyle 2019

Das erste Slopestyle Event der Crankworx FMBA Slopestyle World Championships ist Geschichte. Der 26-Jährige Brett Rheeder konnte wie schon 2018 die oberste Stufe des Podiums beim Crankworx Rotorua Slopestyle für sich beanspruchen und ist nach der langanhaltenden Siegesserie von Nicholi Rogatkin wieder zurück an der Spitze.

Anzeige

"Es fühlt sich richtig gut und befreiend an. Beim ersten Contest des Jahres bin ich immer total nervös, habe Angst davor meinen Lauf zu versauen und eine schlechte Platzierung zu bekommen. Dann wundern sich die Leute wieder und meinen ´Ohh, Brett scheint es nicht mehr drauf zu haben´. Ich war im Winter sehr viel auf Filmprojekten und habe dann kurzerhand hierfür trainiert. Es war ziemlich harte Arbeit und viel Pause gab es nicht. Dass es sich schließlich ausgezahlt hat, ist das Beste Gefühl. Genau das ist es wofür ich lebe."

 - sagt Brett Rheeder nach seinem Lauf.

Crankworx Rotorua Slopestyle Brett Rheeder beim Opposite Cork 720. © Fraser Britton

Brett konnte einen Run mit vielseitigen und hochtechnischen Tricks ins Ziel bringen:

"Ich habe mit einem Opposite 720 begonnen und einen Cork 720 an der Shark Fin drangehängt. Dann ging es mit einem 360 Double Tailwhip am Step-Up gefolgt von einem Opposite Double Tailwhip an der Hip und einem Double Truck Driver am Boner Log weiter. Schließlich folgten ein Opposite Truck Driver und ein Flip Tailwhip am Drop sowie ein Frontflip One Foot CanCan und ein Cork 720 Barspin am letzten Sprung."

Obwohl am letzten Sprung ein kleiner Fehler folgte, bei dem Brett einen Fuß absetzen musste, wurde sein Lauf mit einer Top Score von 93,75 belohnt. Die Score konnte bis zum Schluss Stand halten und Nicholi Rogatkin wurde sogar, aufgrund von einem Sturz in beiden Laufen, nur Neunter mit einer Score von 63,25.

Crankworx Rotorua Slopestyle Brett spinnt sich durch die Luft von Rotorua. © Fraser Britton

Thomas Lemoine konnte am Tag zuvor bereits die Pumptrack Challenge gewinnen und zeigte mit dem zweiten Platz im Slopestyle Contest eine weitere starke Performance:

Das fühlt sich gut an! Ich bin happy heute einen guten Lauf runter gebracht zu haben und ich freue mich auf den Rest der Saison. Das ist eine gute Motivation für die kommenden Events."

 - sagt Thomas Lemoine.

Crankworx Rotorua Slopestyle Das Podium beim Crankworx Rotorua Slopestyle: Thomas Lemoine, Brett Rheeder, Alex Alanko (v.l.n.r.) © Fraser Britton

Hinter dem Franzosen konnte sich der Newcomer Alex Alanko einreihen, der erst zum zweiten Mal an einem Crankworx Event teilnahm. Der Schwede war vollkommen sprachlos als er vom Podium stieg:

"Ich kann es kaum glauben, ein Wahnsinnsgefühl!

 - sagt der 23-Jährige.

Auf der nächsten Seite folgen der Winning Run von Brett und der gesamte Replay des Events.   

Brett Rheeder´s Winning Run

https://www.facebook.com/RedBullBike/videos/2094864627228377/

Hier geht es zum Replay des Events.

Die vollen Ergebnisse folgen auf der letzten Seite.

Die Ergebnisse

Crankworx Rotorua Slopestyle


Mehr MTB News findet ihr auf PRIME Mountainbiking

© Primesports.de

Nächste Artikel
previous article imagenext article image