vergrößernverkleinern
Medi Bayreuth setzte sich in der Champions League in Ludwigsburg durch
Medi Bayreuth setzte sich in der Champions League in Ludwigsburg durch © Imago
teilentwitternE-MailKommentare

Medi Bayreuth gewinnt das erste Champions-League-Viertelfinalduell gegen Ludwigsburg. Die Gäste nutzen eine Schwächephase des Bundesligadritten rigoros aus.

Bundesligist medi Bayreuth hat den ersten Schritt Richtung Champions-League-Halbfinale gemacht.

Das Team von Trainer Raoul Korner setzte sich im Viertelfinal-Hinspiel mit einer Aufholjagd gegen Ligakonkurrent MHP Riesen Ludwigsburg 86:81 (33:41) durch.

Zwar führte der BBL-Tabellendritte Ludwigsburg die meiste Spielzeit über, gab aber Ende des dritten Viertels die Oberhand kurzzeitig an die Gäste ab. Im letzten Spielabschnitt boten sich beide Teams einen offenen Schlagabtausch, ehe Bayreuth seine Führung ab vier Minuten vor dem Ende nicht mehr hergab.

Bester Werfer der Partie war Ludwigsburgs Amerikaner Thomas Walkup, der drei Dreier versenkte und auf insgesamt 19 Punkte kam. Für Bayreuth trafen Gabe York mit 18 Zählern am häufigsten. Am 4. April findet das Rückspiel in Bayreuth statt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel