vergrößernverkleinern
FC Bayern Muenchen v RASTA Vechta - easyCredit BBL Bundesliga
Rasta-Coach Pedro Calles darf mit seinen Jungs weiter feiern © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Das Überraschungsteam Rasta Vechta hat seine Siegesserie in der Basketball Bundesliga (BBL) ausgebaut.

Der Aufsteiger schlug die MHP Riesen Ludwigsburg zum Abschluss der Hinrunde mit 112:92 (55:44) und sprang durch seinen bereits sechsten Erfolg nacheinander auf den dritten Tabellenplatz. Vechta ist nach 17 Spielen mit 24:10 Punkten klar auf Play-off-Kurs.

Die Löwen Braunschweig erlitten dagegen im Kampf um die Qualifikation für die Meisterrunde einen Rückschlag. Bei den Giessen 46ers unterlagen die Gäste 97:99 (51:48). Mit 18:16 Punkten ist die Mannschaft des früheren Bundestrainers Frank Menz weiter Tabellenachter.

Bei Vechta war eine Woche nach dem Coup beim früheren Serienmeister Brose Bamberg (85:67) vor allem Thomas Bray nicht zu stoppen.

Anzeige

Der Topscorer des Spiels kam auf 31 Punkte für die erneut furios aufspielenden Gastgeber. Seit Einführung der Play-offs mit drei Runden (Viertelfinale, Halbfinale, Finale) zur Saison 1985/86 haben es bislang elf Aufsteiger direkt in die Meisterrunde geschafft.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image