Bitter: Bayern verlieren Playoffspiel und Star
teilenE-MailKommentare

Der FC Bayern muss in den Playoffs gegen die Fraport Skyliners den Ausgleich hinnehmen. Dazu verlieren die Münchner einen wichtigen Spieler verletzungsbedingt.

Pokalsieger Bayern München hat in den Playoffs der Basketball-Bundesliga den Ausgleich hinnehmen müssen.

Im zweiten Viertelfinalspiel unterlag der Hauptrundengewinner bei den Fraport Skyliners mit 69:75 (35:42), in der best-of-five-Serie steht es nun 1:1.

"Wir haben nicht genug gearbeitet. Frankfurt wollte den Sieg mehr, das ist natürlich bitter", sagte Nationalspieler Danilo Barthel, der vor zwei Jahren von den Skyliners zu den Bayern gewechselt war. 

Am Samstag (ab 20.30 Uhr im LIVETICKER) steht das dritte Duell in München an.

Bayern läuft Rückstand hinterher

Die Bayern, die das Auftaktspiel zu Hause erst nach einer Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte gewonnen hatten (85:72), liefen in Frankfurt ab der Pause einem Rückstand hinterher und ließen die Gastgeber durch einen 0:10-Negativlauf davonziehen.

Der Frankfurter Quantez Robertson sorgte gut 100 Sekunden vor Schluss mit dem Korb zum 74:63 für die Entscheidung.

Bester Werfer der Skyliners war Phil Scrubb, Topscorer der Hauptrunde, mit 15 Punkten. Bei den Münchnern, die Vladimir Lucic Ende des dritten Viertels wegen einer Verletzung verloren, kam Jared Cunningham auf 14 Punkte.

Bamberg vor Sprung ins Halbfinale

Der deutsche Meister Brose Bamberg steht dagegen dicht vor dem Sprung ins Halbfinale.

Im zweiten Viertelfinale setzten sich die Franken mit 90:82 (46:50) bei den Telekom Baskets Bonn durch und führen in der best-of-five-Serie 2:0. 

Bamberg hat nun drei Matchbälle, den ersten am Samstag (ab 14.30 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) in eigener Halle. Wegbereiter zum wertvollen Erfolg in Bonn waren Dorell Wright (21 Punkte und Augustine Rubit (18).

Die Spiele im Stenogramm:

Fraport Skyliners - Bayern München 75:69 (42:35)

Beste Werfer: Scrubb (15), Sibert (13), Robertson (12), Huff (11), Bonga (10) für Frankfurt
Cunningham (14), Booker (10) für München
Zuschauer: 4640
Playoff-Stand: 1:1

Telekom Baskets Bonn - Brose Bamberg 82:90 (50:46)

Beste Werfer: Gamble (18), Bartolo (17), Hill (10) für Bonn
Wright (21), Rubit (18), Staiger (12), Lo (12), Radosevic (11)
Zuschauer: 6000
Playoff-Stand: 0:2

teilenE-MailKommentare