vergrößernverkleinern
FC Bayern Basketball: Marko Pesic lobt DBB-Team wegen Zeichen gegen Rassismus
Marko Pesic ist Geschäftsführer beim FC Bayern © Imago
teilenE-MailKommentare

München - Marko Pesic zeigt sich bei SPORT1 von der Aktion gegen Fremdenfeindlichkeit des DBB-Teams beeindruckt. Bayerns Geschäftsführer kündigt eine Nachverpflichtung an.

Marko Pesic, der Geschäftsführer des FC Bayern Basketball, hat die deutsche Nationalmannschaft für ihre klare Aktion gegen Fremdenfeindlichkeit gelobt.

"Wir brauchen nicht drüber reden, ob das eine gute Entscheidung war - das steht außer Frage. Das war extrem gut von den Jungs, sich auch genau zu diesem Zeitpunkt zu positionieren, weil mit dem letztlich entscheidenden Qualifikationsspiel eine noch bessere Plattform gegeben war", sagte Pesic bei SPORT1.

Beim Aufwärmen in Leipzig vor dem Duell mit Israel hatten die Spieler am Sonntag Shirts mit der Aufschrift "#wirsindmehr" getragen, zudem lief in der Arena ein Spot, der auf die Aktion aufmerksam machte. Die Idee hatte Nationalspieler Bastian Doreth.

Pesic nahm andere Verbände ins Visier: "Ich finde es stark, dass es die Basketballer gemacht haben. Es wäre gut, wenn das auch in anderen Verbänden passieren würde." Im Zuge des Rücktritts von Mesut Özil hatte es rund um den DFB große Diskussionen um das Thema Rassismus gegeben, kaum ein Nationalspieler hatte sich klar positioniert.

Bayern holen Macvan-Ersatz

Pesic, der mit den Münchnern in der Vorsaison das Double gefeiert hat, sprach bei SPORT1 auch über die aktuelle Personalsituation. Milan Macvan fällt mit einer Knieverletzung erneut mehrere Monate aus, der Big Man wurde bereits erfolgreich operiert und ist seit Freitag wieder zurück in München.

"Man sollte nicht darüber sprechen, wann er wieder zurückkommen kann", sagte Pesic: "Man muss ihm Zeit geben, dass er sich mental von diesem Schock erholt. Das wird sicherlich ein paar Wochen dauern." Anschließend werde Macvan aber "wieder mehr als 100 Prozent geben, um so schnell wie möglich zurückzukommen".

Der Serbe war nach einem Kreuzbandriss im Januar erst vor wenige Wochen ins Training einstiegen, das sei allerdings nicht übereilt gewesen. "Alle Tests waren exzellent", erklärte Pesic. 

Er bestätigte, dass die Bayern deswegen noch mindestens einmal auf dem Transfermarkt tätig werden. "Es ist sicher, dass ein Neuer kommt. Vielleicht machen wir darüber hinaus noch etwas", so Pesic. Die Entscheidung wird wohl gegen Ende dieser Woche fallen, Macvan-Ersatz wird laut eurohoops.net Derrick Williams, der im NBA-Draft 2011 an zweiter Position ausgewählt und 428 Spiele in der besten Basketballliga der Welt absolviert hat.

Paul Zipser kein Thema mehr

Kein Thema sind aktuell dagegen Paul Zipser und Jared Cunningham. Der Ex-Münchner Zipser war bei den Chicago Bulls in der NBA entlassen worden und hat aktuell noch kein neues Team.

"Sie haben andere Ziele und Aufgaben vor sich. Paul will sich nach seiner Verletzung erst mal darauf konzentrieren, gesund zu bleiben. Das ist für ihn auch der richtige Weg", so Pesic über den Nationalspieler.

ANZEIGE: Jetzt aktuelle NBA-Fanartikel sichern - hier geht es zum Shop

Cunningham, der in der Vorsaison starke Leistungen im Bayern-Trikot gezeigt hatte, peilt eine Rückkehr in die NBA an. "Cunningham wird versuchen, einen Vertrag in der NBA zu bekommen. Da gehen die Training Camps jetzt los", so Pesic, der nicht damit rechnet, dass es in beiden Personalien doch noch eine Wende geben könnte.

-----

Lesen Sie mehr:

DBB-Team mit Zeichen gegen Rechts
Erneutes Verletzungs-Drama um Bayern-Star

Nächste Artikel
previous article imagenext article image