vergrößernverkleinern
Stefan Peno von ALBA Berlin fällt mehrere Monate aus Nach einer kämpferischen Leistung darf ALBA Berlin weiter vom ersten Europacup-Triumph seit 24 Jahren träumen
Stefan Peno von ALBA Berlin fällt mehrere Monate aus Nach einer kämpferischen Leistung darf ALBA Berlin weiter vom ersten Europacup-Triumph seit 24 Jahren träumen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

ALBA Berlin bleibt Tabellenführer FC Bayern auf den Fersen. Gegen Frankfurt fahren die Hauptstädter einen ungefährdeten Sieg ein.

Vizemeister ALBA Berlin hat in der Basketball Bundesliga (BBL) Anschluss an den noch ungeschlagenen Tabellenführer Bayern München gehalten.

Das Team von Trainer Aito Garcia feierte beim souveränen 87:74 (49:39) gegen die Frankfurt Skyliners am Freitagabend den dritten Sieg in Folge und bleibt mit 16:2 Punkten hartnäckigster Verfolger von Meister München (18:0).

Die Bayern können jedoch am Sonntag bei Science City Jena den alten Abstand wiederherstellen.

Anzeige

Berlin mit Start nach Maß

Bester Werfer der Partie war Frankfurts Brady Heslip mit 20 Punkten, als erfolgreichster Berliner sorgte Stefan Peno für 13 Zähler. 

Die Hauptstädter erwischten einen Start nach Maß, schon nach knapp vier Minuten führten sie mit zehn Punkten (14:4). Frankfurt blieb zwar vor allem durch eine gute Ausbeute von der Dreierlinie (14/31) dran, konnte den Berliner Sieg aber nie ernsthaft in Gefahr bringen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image