vergrößernverkleinern
Vladimir Lucic (r.) war unter den besten Werfern bei den Bayern
Vladimir Lucic (r.) war unter den besten Werfern bei den Bayern © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der Traum vom Double lebt! Bayern München steht in den Playoffs der easyCredit BBL vor dem Finaleinzug. Ein Lauf im dritten Viertel entscheidet Spiel drei.

Auf dem Weg zum erhofften Double fehlt Pokalsieger Bayern München in der easyCredit BBL nur noch ein Sieg zum Einzug ins Finale.

Im dritten Spiel des Playoff-Halbfinales gegen die MHP Riesen Ludwigsburg holte die Mannschaft von Trainer Andrea Trinchieri einen 81:78 (37:39)-Zittersieg und führt in der Best-of-five-Serie 2:1. Damit haben die Bayern zwei Matchbälle.  (Service: Ergebnisse der BBL)

Die Playoffs der easyCredit BBL LIVE im TV auf SPORT1 und im Stream

Anzeige

Für Bayern-Trainer Trinchieri zählt nur der Sieg

"In den letzten zwei Minuten haben wir den Stecker gezogen", sagte der Italiener Trinchieri bei MagentaSport. In der späten Saisonphase mit vielen Spielen in den Beinen könne man aber "nicht glänzen, nur Siege zählen. Ein Sieg ist ein Sieg."

Die Gastgeber hatten in der ersten Halbzeit Probleme, hielten das Spiel aber vor allem wegen ihrer guten Dreierquote (58 Prozent) offen. 

Meistgelesene Artikel

Im dritten Viertel zogen die Bayern um die Topscorer Vladimir Lucic und Wade Baldwin (beide 22 Punkte) durch einen 13:0-Lauf etwas davon. Ludwigsburg, bestes Team der Hauptrunde, stemmte sich vergeblich gegen die zweite Niederlage nacheinander. Bester Werfer der Gäste war Liga-MVP Jaleen Smith (29 Punkte, 8 Rebounds, 7 Assists).

Durch den Erfolg können die Münchner zu Hause alles klar machen. Das vierte Spiel findet am Freitag (20.30 Uhr) erneut im Audi Dome statt. Sollten die MHP Riesen gewinnen, fällt die Entscheidung am Sonntag (15.00 Uhr) in Ludwigsburg. Die Bayern können zum zweiten Mal nach 2018 das Double aus Meisterschaft und Pokal holen.

Stenogramm:

Bayern München - MHP Riesen Ludwigsburg 81:78 (37:39)
Beste Werfer: Baldwin (22), Lucic (22), Radosevic (13), Zipser (10) für München - Smith (29), Radebaugh (18), Mclean (11) für Ludwigsburg
Zuschauer: keine
Playoff-Stand: 2:1

Nächste Artikel
previous article imagenext article image