vergrößernverkleinern
Dennis Schröder ist bester Werfer beim DBB-Team
Dennis Schröder ist bester Werfer beim DBB-Team © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Bevor NBA-Star Dennis Schröder für die Basketball-EM zusagte, musste ihm der DBB einige Sonderwünsche erfüllen. Seine Forderung: Gleiche Bedinungen wie in den USA.

Auto, Wohnung, Freunde: NBA-Jungstar Dennis Schröder hat seine Teilnahme bei der Basketball-EM an einige Bedingungen geknüpft.

Erst als seine Sonderwünsche nach intensiven Verhandlungen mit dem Deutschen Basketball-Bund erfüllt worden waren, gab er seine Zusage.

"Ich will in der Vorbereitung, wenn ich in Deutschland bin, die gleichen Bedingungen haben wie in den USA. Ob das nun ein Auto ist oder eine Wohnung, die sie mir stellen", sagte der 23-Jährige der Bild am Sonntag bei der EM. "2015 war das noch nicht so. Das ist der Respekt, von dem ich geredet habe. Wenn der da ist, spiele ich immer Nationalmannschaft."

Anzeige

Neben einem Auto und einer Wohnung knüpfte Schröder seine Zusage auch an die Bedingung, dass seine Familie und Freunde im Teamhotel wohnen dürfen. Neben seiner Schwester und ihrem Freund, waren auch einige Freunde und sein Friseur aus Atlanta bei der Vorrunde in Tel Aviv dabei.

Schröder will seine Freizeit genießen

"Wenn meine Familie und die Freunde da sind, spiele ich auf dem höchsten Level. Ihre Anwesenheit gibt mir Extra-Kraft", sagte Schröder.

Mit seinen Kumpels hatte er in Israel sichtlich Spaß, veröffentlichte bei Instagram Videos, die ihn beim Singen, Karten spielen und mit Wasserpfeife zeigen.

"Jeder Sportler muss ein bisschen Spaß haben und soll sich nicht 24 Stunden am Tag mit Basketball beschäftigen. Das habe ich in der NBA gelernt - die Spieler machen privat verschiedene Sachen und sind dann professionell, wenn es zum Training oder zum Spiel geht", erzählte der Aufbauspieler der Atlanta Hawks.

Bei der EM bedeutet das: Schröder weiß auch, wann er sich wieder auf sein Ziel mit der DBB-Auswahl konzentrieren muss. "Wenn es Zeit ist zu schlafen, dann müssen meine Freunde aus dem Zimmer. Das verstehen die Jungs. Ich bin schließlich Profi-Basketballer."

Und als dieser strebt er mit seinen Teamkollegen nach dem knappen Sieg über Frankreich am Dienstag das Halbfinale der Basketball-EM an.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image