vergrößernverkleinern
BBL: Meister Bamberg gewinnt Derby gegen Bayreuth
Nikolaos Zisis steuerte acht Punkte zum Sieg von Brose Bamberg bei © Getty Images
teilentwitternE-MailKommentare

Brose Bamberg gewinnt in der EuroLeague gegen Anadolu Efes Istanbul. Die Playoffs kann der deutsche Meister theoretisch jetzt noch erreichen.

Der deutsche Serienmeister Brose Bamberg hat in der EuroLeague seinen zehnten Sieg im 26. Spiel gefeiert.

Gegen den türkischen Tabellenletzten Anadolu Efes Istanbul setzte sich das Team von Trainer Luca Banchi mit 88:79 (44:41) durch und verbesserte sich in der Tabelle um einen Rang auf Platz zwölf (DATENCENTER: Die Tabelle). 

Der Einzug in die Playoffs der besten acht Teams Europas ist allerdings nur noch theoretisch möglich, falls Bamberg die restlichen vier Partien gewinnt und gleich mehrere Konkurrenten regelmäßig patzen.

In der mit 6150 Zuschauern ausverkauften Brose Arena zog der Gastgeber nach ausgeglichener erster Halbzeit mit einem 14:2-Lauf zu Beginn des dritten Viertels auf und davon und bescherte Banchi den zweiten Sieg im dritten Pflichtspiel an der Bamberger Seitenlinie.

Beste Werfer aufseiten des Tabellensiebten der Bundesliga waren Dorell Wright und Leon Radosevic mit je 15 Punkten sowie Augustine Rubit mit 14 Zählern. Für Istanbul steuerte Topscorer Errick McCollum 21 Punkte bei.

Das Spiel im Stenogramm:

Brose Bamberg - Anadolu Istanbul 88:79 (44:41)
Beste Werfer: Wright (15), Radosevic (15), Rubit (14) für Bamberg - McCollum (21), Stimac (18), Brown (11) für Istanbul
Zuschauer: 6150

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel