vergrößernverkleinern
Luka Doncic träumt davon, gegen LeBron zu dunken
Luka Doncic träumt davon, gegen LeBron zu dunken © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Real Madrid erreicht beim Final Four der EuroLeague das Endspiel. Sieggarant ist ein Top-Talent. Im Finale wartet ein türkisches Team auf die Spanier.

Real Madrid hat beim Final Four der EuroLeague das Finale erreicht. Durch ein 92:83 (47:46) im Halbfinale gegen ZSKA Moskau wahrte das Team aus der spanischen Hauptstadt seine Titelchance.

In einer lange Zeit engen Partie wahren auf Seiten der Madrilenen der potentielle Nr.1-Pick des kommenden NBA-Drafts, Luka Doncic, und Sergio Llull mit jeweils 16 Punkten die überragenden Akteure.

Bei den Russen stemmte sich der französische Ex-NBA-Spieler Nando de Colo (20 Punkte) am stärksten gegen die Niederlage.

Anzeige

Fenerbahce zweiter Finalist

Im Finale bekommt es Real mit Fenerbahce Istanbul zu tun. Die Türken hatten im ersten Halbfinale Zalgiris Kaunas mit 76:67 besiegt.

Bei Istanbul ragten Muhammed Ali mit 19 Zählern und Datome Luigi mit 16 Punkten heraus. Für Kaunas traf Kevin Pangos (16) am besten. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image