vergrößernverkleinern
Maodo Lo und der FC Bayern München verlieren in der EuroLeague erneut
Maodo Lo und der FC Bayern München verlieren in der EuroLeague erneut © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Nächster Dämpfer für den FC Bayern: In der EuroLeague kassiert der Basketball-Meister die zweite Niederlage in Folge. Damit fällt Bayern aus den Top Acht.

Der deutsche Basketballmeister Bayern München hat in der EuroLeague die zweite Niederlage in Folge kassiert.

Der Bundesliga-Spitzenreiter musste sich zum Auftakt des achten Spieltages Olympiakos Piräus mit 62:72 (27:31) geschlagen geben. Damit ist die Mannschaft von Trainer Dejan Radonjic zurzeit Zehnter von 16 Teams. (Service: Die Tabelle der EuroLeague)

Williams und Lucic bester Werfer

Beste Werfer des Spiels waren die beiden Münchner Derrick Williams und Vladimir Lucic mit jeweils 15 Punkten. In einem höchst ausgeglichenen Spiel im Audi Dome vor 5953 Zuschauern konnten sich die Griechen erst im Schlussviertel entscheidend absetzen. Für die Bayern war es die fünfte Niederlage im achten Spiel. (Service: Der Spielplan der EuroLeague)

Die Punkte des Ex-Bambergers Janis Strelnieks waren im Schlussviertel mitentscheidend für Piräus. Insgesamt erzielte er zehn Punkte.

Bei den Bayern war Fußball-Neuzugang Alphonso Davies in der Arena und feuerte die Basketball-Kollegen an.

Für den Meister bleibt wenig Zeit zur Erholung. Bereits am Donnerstag steht das Spiel bei CB Gran Canaria aus Spanien auf dem Programm, am Sonntag sind in der Liga die Giessen 46ers zu Gast.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image