vergrößernverkleinern
Vladimir Lucic war zweitbester Werfer der Bayern-Basketballer
Vladimir Lucic war zweitbester Werfer der Bayern-Basketballer © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Die Basketballer des FC Bayern München bleiben in der EuroLeague auf Playoff-Kurs. Gegen Khimki Moskau behält der deutsche Meister in der Schlussphase die Nerven.

Der deutsche Meister Bayern München hat in der EuroLeague seinen fünften Sieg gefeiert und damit Wiedergutmachung für die hohe Pleite zuletzt in Tel Aviv geleistet.

Der Tabellenführer der Bundesliga gewann am elften Spieltag 72:65 (31:28) gegen den russischen Vertreter Khimki Moskau, der mit der gleichen Saisonbilanz wie die Hausherren nach München gereist war. 

Die Bayern, die in der Vorwoche beim israelischen Rekordchampion Maccabi Tel Aviv chancenlos waren (71:95), feierten im siebten Heimspiel den vierten Sieg und wahrten damit den Anschluss an die Playoff-Plätze der besten Acht (DATENCENTER: Die Tabelle).

Vor 4517 Zuschauern im Audi Dome war Münchens Nihad Dedovic mit 14 Punkten Topscorer der Partie, Vladimir Lucic steuerte 13 Zähler bei. Für die Bayern geht es in Europa am Freitag kommender Woche mit einem weiteren Heimspiel gegen Zalgiris Kaunas aus Litauen weiter.

Das Spiel im Stenogramm:

Bayern München - Chimki Moskau 72:65 (31:28)
Beste Werfer: Dedovic (14), Lucic (13), Williams (10) für München - Mickey (12), Jenkins (12), Thomas (10), Markovic (10) für Moskau
Zuschauer: 4517

Nächste Artikel
previous article imagenext article image